Author image
Andrea Fischer
Content thumbnail Westerner_November 2022.indd
AI Content Chat (Beta) logo

Westerner_November 2022.indd

Offizielles Publikationsorgan folgender Schweizer Verbände ApHCS H FM Western H NCHA H NRHA H SPHA H SQHA H SRHA H SWRA H WRB NOVEMBER 2022 H 11 x im Jahr / Abopreis CHF 69 WWW.WESTERNER.CH IMMER AUF ZACK RAINER SCHMID Fünf Berufe erlernt und doch nie ausgelernt WESTERN PEOPLE ARTGERECHTER UMGANG MIT DEM PFERD Wie sich menschliche Ethik und Moral auf den pferdegerechten Umgang auswirkt ETHIK AUFTRITT DER YOUNGSTERS SWISS FUTURITY 2022 Gute Atmosphäre, zufriedene Gesichter, aber wenig Teilnehmende. Was bringt die Zukunft? ZUCHT W_Cover_1122.indd 1 W_Cover_1122.indd 1 16.10.22 19:11 16.10.22 19:11

SHOP › online unter www.westerner.ch › per Mail an [email protected] › per Telefon 031 760 69 69 BESTELLUNG BUCH «Wissenswertes im Umgang mit Pferden» von Hans Schmutz Deutsch. Paperback, 170 Seiten. Eine gute Tipps-Sammlung. CHF 30.– BUCH «Dein Pferd ist was Du bist» Ich hab`einen Freund Wie sag ich es meinem Pferd. Von und mit Hans Schmutz. Ein Lehrbuch, 259 Seiten. CHF 36.50 BUCH «Le savoir faire avec les che vaux» von Hans Schmutz Französisch, Paperback, 170 Seiten. Eine gute Tipps-Sammlung. CHF 30.– BUCH «Ranch Horseman- ship» von Curt Pate Englisch. Paperback, 222 Seiten. Cowboy-Philosophie für den Freizeitreiter. CHF 43.– BUCH «Cowboy Values» von James P. Owen Englisch, gebunden, 102 Seiten. ber Cowboy-Ethik und Cowboy-Philosophie. CHF 53.– BUCH Mythos Cowboy E. Hank Klotz & Klaus-Jürgen Gun Deusch. Hardcover, 30 x 30 cm, 240 Seiten. Geschichten – Legenden – Stories. CHF 129.– Vaquero DVD Two: The Remuda Die grossen traditionellen Ranches der Vaqueros und Buckaroos. 90 Minuten, Englisch. CHF 33.– Vaquero DVD Three: Holo Holo Paniolo Die hawaiianische Cowboy- Kultur, geprägt von unbändigem Mut. 96 Minuten, Englisch. CHF 33.– Vaquero DVD Six: Tierra Encantado Die mexikanischen Cowboys im Südwesten Nordamerikas. 96 Minuten, Englisch. CHF 33.– Vaquero DVD Seven: Mula Der langohrige Held der Western-Geschichte; intelligent, stark und verblüffend. 98 Minuten, Englisch. CHF 33.– Vaquero DVD Eight: Texas Cowpuncher Die texanischen Cowboys sind stolz und loyal zu ihrem Brand, schon seit es Longhorns gibt. 98 Minuten, Englisch. CHF 33.– DVD «Beginning Vaquero – Style Roping» mit Jeff Sanders. Übungsbeispiele für den Umgang mit dem Lasso. CHF 27.– MUSIK CD «Come ride with me» von Dave Stamey. 11 Songs, 47 Minuten echte, poetische Cowboy-Songs. CHF 27.– MUSIK CD «Back in the saddle» von Chris Cagle. 11 Songs, moderner Country für Pferde- freunde mit «Something that wild» oder «let there be cowgirls» CHF 31.– MUSIK CD «Buckaroo Man» von Dave Stamey. 11 Songs, 40 Minuten echte, poetische Cowboy-Songs. CHF 27.– LEXIKON Westernreiten von Ute Tietje Deutsch, gebunden, 219 Seiten. Von A wie Appaloosa bis Z wie Zero Score ein breites Nachschlagewerk. CHF 39.– BÜCHLEIN «Fix it up for the horse» von Pat Hooks Englisch, geheftet, 44 Seiten. Über Sitz und Einwirkung sowie Grundlagen des Pferdes. CHF 21.– MUSIK CD «Eighteen Inches of rain» von Ian Tyson. 12 Songs, 44 Minuten, inkl. dem Song «M.C Horses» und «Rodeo Road». CHF 31.– Save the dates and win your buckle T opspine Saddle & T ack GmbH, Roping Ranch, 2518 Nods www.topspine.ch - Peter: 076-378 1008 - Carmen: 079- 514 4811 “Friends & Cows” Ra nch Cup 2023 at Roping Ranch Nods Saturday: Cow & Ranchwork (Green + Open), Sunday: Ranch Roping 27./28. May ---- Spring Show 8./9. July ---- Summer Show 23./24. Sept. ----- Fall Show powerded by Topspine - store and saloon open for you the whole day

Westerner_November 2022.indd - Page 2

3 SHOP › online unter www.westerner.ch › per Mail an [email protected] › per Telefon 031 760 69 69 BESTELLUNG BUCH «Wissenswertes im Umgang mit Pferden» von Hans Schmutz Deutsch. Paperback, 170 Seiten. Eine gute Tipps-Sammlung. CHF 30.– BUCH «Dein Pferd ist was Du bist» Ich hab`einen Freund Wie sag ich es meinem Pferd. Von und mit Hans Schmutz. Ein Lehrbuch, 259 Seiten. CHF 36.50 BUCH «Le savoir faire avec les che vaux» von Hans Schmutz Französisch, Paperback, 170 Seiten. Eine gute Tipps-Sammlung. CHF 30.– BUCH «Ranch Horseman- ship» von Curt Pate Englisch. Paperback, 222 Seiten. Cowboy-Philosophie für den Freizeitreiter. CHF 43.– BUCH «Cowboy Values» von James P. Owen Englisch, gebunden, 102 Seiten. ber Cowboy-Ethik und Cowboy-Philosophie. CHF 53.– BUCH Mythos Cowboy E. Hank Klotz & Klaus-Jürgen Gun Deusch. Hardcover, 30 x 30 cm, 240 Seiten. Geschichten – Legenden – Stories. CHF 129.– Vaquero DVD Two: The Remuda Die grossen traditionellen Ranches der Vaqueros und Buckaroos. 90 Minuten, Englisch. CHF 33.– Vaquero DVD Three: Holo Holo Paniolo Die hawaiianische Cowboy- Kultur, geprägt von unbändigem Mut. 96 Minuten, Englisch. CHF 33.– Vaquero DVD Six: Tierra Encantado Die mexikanischen Cowboys im Südwesten Nordamerikas. 96 Minuten, Englisch. CHF 33.– Vaquero DVD Seven: Mula Der langohrige Held der Western-Geschichte; intelligent, stark und verblüffend. 98 Minuten, Englisch. CHF 33.– Vaquero DVD Eight: Texas Cowpuncher Die texanischen Cowboys sind stolz und loyal zu ihrem Brand, schon seit es Longhorns gibt. 98 Minuten, Englisch. CHF 33.– DVD «Beginning Vaquero – Style Roping» mit Jeff Sanders. Übungsbeispiele für den Umgang mit dem Lasso. CHF 27.– MUSIK CD «Come ride with me» von Dave Stamey. 11 Songs, 47 Minuten echte, poetische Cowboy-Songs. CHF 27.– MUSIK CD «Back in the saddle» von Chris Cagle. 11 Songs, moderner Country für Pferde- freunde mit «Something that wild» oder «let there be cowgirls» CHF 31.– MUSIK CD «Buckaroo Man» von Dave Stamey. 11 Songs, 40 Minuten echte, poetische Cowboy-Songs. CHF 27.– LEXIKON Westernreiten von Ute Tietje Deutsch, gebunden, 219 Seiten. Von A wie Appaloosa bis Z wie Zero Score ein breites Nachschlagewerk. CHF 39.– BÜCHLEIN «Fix it up for the horse» von Pat Hooks Englisch, geheftet, 44 Seiten. Über Sitz und Einwirkung sowie Grundlagen des Pferdes. CHF 21.– MUSIK CD «Eighteen Inches of rain» von Ian Tyson. 12 Songs, 44 Minuten, inkl. dem Song «M.C Horses» und «Rodeo Road». CHF 31.– Reiterliche Grüsse Andrea Fischer Liebe Leserinnen und Leser Wir sind wieder einmal im Herbst angekommen und denjenigen, die aktiv im Pfer - desport sind, stehen die erholsamen Wintermonate bevor. Auch die Sportpferde bekommen in der Regel ihre verdiente Pause und vielleicht ein «Kopflüften» durch ein Kontrastprogramm zu ihrem üblichen Training, in welcher Disziplin auch immer. Für mich bedeuten die kalten Monate ein Mehraufwand. In unserem Pen- sionsstall wird strickt bis Ende Oktober geweidet und dann bleiben die Pferde bis im Frühling drin. Während ich in den Weidemonaten eher mal mir und meinem Pferd «frei» gebe, liegt das in den bevorstehenden fünf Monaten nicht mehr drin. Die ruhigeren Jahreszeiten sind aber auch eine gute Gelegenheit zu reflektieren oder um sich etwas um das Auffrischen von Fachwissen zu kümmern. Corinne Hauser ist seit 2015 Initiantin und Organisatorin des Symposium Pferde, einem Weiterbildungsformat mit hochkarätigen Fachreferenten aus der Branche. Ich habe sie gebeten, einige Gedanken zum Thema Ethik und Moral im Umgang mit Pferden zusammenzufassen. Herausgekommen ist ein sehr interessanter Arti- kel, welcher uns an gewissen Stellen etwas «zwickt» und das ist auch gut so. Er handelt auch von Achtsamkeit – ein grosses Wort – heute viel zitiert und wenig zelebriert. Oder anders, Achtsamkeit wird dort zelebriert, wo es einen persön- lichen Vorteil bringt. Achtsam zu sein bedeutet aber auch, alle Sinne offen zu halten, wenn es um die Bedürfnisse und das Wohlbefinden unserer Pferde geht. Viel Spass beim Lesen vom November WESTERNER, bis bald im Dezember. EDITORIAL NOVEMBER / 22 Foto Gaby Oesch Save the dates and win your buckle T opspine Saddle & T ack GmbH, Roping Ranch, 2518 Nods www.topspine.ch - Peter: 076-378 1008 - Carmen: 079- 514 4811 “Friends & Cows” Ra nch Cup 2023 at Roping Ranch Nods Saturday: Cow & Ranchwork (Green + Open), Sunday: Ranch Roping 27./28. May ---- Spring Show 8./9. July ---- Summer Show 23./24. Sept. ----- Fall Show powerded by Topspine - store and saloon open for you the whole day

Westerner_November 2022.indd - Page 3

4 IN THIS ISSUE NOVEMBER / 22 ERSCHEINUNGSDATEN 2022 AUSGABE POSTAUFGABE ANNAHMESCHLUSS Dezember 29.11.2022 21.11.2022 Achtung! Bei Publikationen von Events bitte unbedingt die Zustellungsfrist von B-Post einberechnen. Normal sind das drei Arbeitstage, in gewisse Regionen kann die B-Post-Zustellung bis zu einer Woche dauern. RUBRIKEN 3 Editorial 4 In dieser Ausgabe 5 Ethik Gedanken zum artgerechten Umgang mit dem Pferd 10 Publi Reportage Latest News vom Vaquero Shop 11 Zucht Swiss Futurity – wenige, aber zufriedene Starter. 14 Reining Sport Gina Schumacher wird jüngste 1 Million Dollar Reiterin 15 Ranch Horse Schweizermeisterschaft in Roping 2022 16 Youth SWRA Make it Bling – High Points 2022 17 Western People Rainer Schmid – fünf Berufe und doch nie ausgelernt VERBÄNDE 21 ApHCS – Appaloosa Horse Club of Switzerland 23 FM Western – Freiberger Pferde 25 NRHA – National Reining Horse Association Switzerland 32 SQHA – Swiss Quarter Horse Association 34 SRHA – Swiss Ranch Horse Association 35 SWRA – Swiss Western Riding Association 47 WRB – Westernreiter Region Basel 5 Ethik – Artgerechter Umgang Wie sich menschliche Werte wie Fairness, Erfolgsstreben, Achtsamkeit, Beharr - lichkeit, Diskretion oder Selbstverwirkli- chung auf den pferdegerechten Umgang auswirken. 17 Western People – Rainer Schmid Fünf Berufe... und doch nie ausgelernt. WESTERNER besuchte Rainer Schmid in Othmarsingen. 11 Zucht – Swiss Futurity 2022 Auftritt der Youngsters. Zufriedene Ge- sichter, gute Atmosphäre aber wenig Teilnehmende. Was bringt die Zukunft? Offizielles Publikationsorgan folgender Schweizer Verbände ApHCS H FM Western H NCHA H NRHA H SPHA H SQHA H SRHA H SWRA H WRB NOVEMBER 2022 H 11 x im Jahr / Abopreis CHF 69 WWW.WESTERNER.CH IMMER AUF ZACK RAINER SCHMID Fünf Berufe erlernt und doch nie ausgelernt WESTERN PEOPLE ARTGERECHTER UMGANG MIT DEM PFERD Wie sich menschliche Ethik und Moral auf den pferdegerechten Umgang auswirkt ETHIK AUFTRITT DER YOUNGSTERS SWISS FUTURITY 2022 Gute Atmosphäre, zufriedene Gesichter, aber wenig Teilnehmende. Was bringt die Zukunft? ZUCHT W_Cover_1122.indd 1 W_Cover_1122.indd 1 16.10.22 19:11 16.10.22 19:11 Titelbild: Terri Cage

Westerner_November 2022.indd - Page 4

5 WISSEN Alle der 500 Rassen, welche wir als Hauspferd halten, haben das gleiche Grundfundament, das sogenannte «Hängebrücke-System». Alle benötigen dieselben notwendigen Lebensbedin- gungen wie Luft zum Atmen, Ernäh- rung, Licht und Wärme, welche unmit- telbar den Stoff- und Energiewechsel und damit die Selbsterhaltung sichern. Gegenüber dem Menschen hat ein Tier kein Luxusbedürfnis und kein im menschlichen Sinne zu verstehendes Verlangen von Selbstverwirklichung. Das Sicherheits- und Sozialbedürfnis sowie das Verlangen nach Abwechs- lung kennen beide – Mensch und Equi- de. Diejenigen des Pferdes unterschei- den sich jedoch deutlich von denen des Menschen. Was ist Tierwürde? Unterschiedlich sind die Rassen in funktionellen Voraussetzungen wie Ge- sundheit und in den physischen Funk- tionen, Kraft, Geschwindigkeit, Aus- dauer, Biomechanik und Beweglichkeit. Auch die psychische Fähigkeit, wie Ler - nen, Temperament, Zusammenarbeit mit dem Menschen, sind rassenspe- zifisch. Sie wurden durch historische Notwendigkeiten, Vorlieben, Know-how, wirtschaftliche und geografische Bedin- gungen moduliert. Diese wesentliche zoogenetische Vielfalt bildet ein Erbgut, welches zum Eigenwert, die Tierwürde, jedes einzelnen Vertreters beiträgt. We- der die eine Rasse noch ein Reitstil ist besser als die andere. Jede Equide hat ihre ganz besonderen Eigenschaften und Talente. Im Sinne der Tierwürde gilt es genau diese zu schätzen, zu för - dern und zu pflegen. Unter den vielen Rassen findet sich das passende Pferd für das erwünschte Reiterlebnis. Würdevoller Umgang mit dem Lauf- und Fluchttier Es muss grundsätzlich davon ausge- gangen werden, dass unsere Hauspfer - de ihr Grundbedürfnis an Bewegung nicht annähernd genug ausleben kön- nen. Wildpferde legen bis zu 30 km am Tag zurück. Selbst wenn wir fünfmal pro Woche eine Stunde flott reiten, sie in Paddock-Trails mit getrennten Funk- tionsbereichen und mit sehr grossem Platzangebot halten, bewegen sie sich durchschnittlich maximal ca.18 km am Wie wirkt sich menschliche Ethik und Moral auf den pferdegerechten Umgang aus? Die zentralen Probleme der Ethik sind die Motive, die Methoden und die Folgen menschlichen Handelns. Es gibt eine grosse Vielfalt an menschlichen Werten wie Fairness, Erfolgsstreben, Achtsamkeit, Beharrlichkeit, Diskretion oder Selbstverwirklichung. Das Wohlbefinden stützt sich fundamental auf die physiologischen, emotionalen und individuellen Grundbedürfnisse. Autorin: Corinne Hauser / Fotos: zVg und Adobe Stock Fotos Wildpferde legen bis zu 30 km am Tag zurück.

6 A r b e i t a m l a n g e n Z ü g e l . Viele gutgemeinte Community-Chats lassen sich in Internetportalen finden. Diese Foren werden fast ausschliess- lich von Laien betextet, welche selbst auch an der «equidialen Überforde- rung» erkrankt sind, dies jedoch noch nicht erkannt haben. Das Befolgen von laienhaften Ratschlägen kann zu einer Gefährdung des Reiterpaares und der Umwelt führen. Viel Zeit wird mit dem Eigenstudium von Lernvideos, grund- sätzlich nichts Falsches, verbracht. Jedoch nur ganz wenige Personen können mit genügender Reflexion am Pferd, das Gesehene korrekt umsetzen. Noch mehr Energie und Bares wird in medizinische und manuelle Thera- pien, in Haaranalysen, in die Futter - beratung sowie in die massive Aufsto- ckung der Reitausrüstung investiert. Diese Ernüchterung aus der anfäng- lichen Schönfärberei kann der Beginn der Resignation sein. Kann der physischen Eigenschaft der ausgewählten Rasse wirklich in jeder Situation zur Seite gestanden werden? Das Pferd ist ein einzigartiger ATHLET auf diesem Planeten. Es gibt einige un- ethische und diskriminierende Motive und Methoden rund um den Pferde- sport. Ein auf Ausdauer gezüchteter Araber soll mit Futterzusätzen und hartem Workout zu einem muskulösen Kraftpaket verändert werden? Welche pferdegerechte Überlegung steht hinter dem Entscheid, ausschliesslich Boden- arbeit im Schritt dem Pferd zu bieten? Equiden auf der Weide zeigen ihre enor - me BEWEGLICHKEIT – wir sollten diese naturgegebene Eigenschaft der Flexibi- lität zur Gesunderhaltung fördern und angegeben. Niemand erkennt ein sozia- les Defizit bei sich selbst als Auslöser, welches mit einem Tier kompensiert werden soll. «Aufs falsche Pferd setzen» – ein Wohlbefinden stellt sich nicht ein Oft schätzt die Käuferschaft das aktu- elle Reitkönnen, das Zeit- und Kosten- management nicht real ein. Auf die feilgebotenen Pferde werden die per - sönlichen Reiterlebnis-Wünsche hinein missinterpretiert, anstatt das Pferd vor - urteilsfrei in Charakter, in den psychi- schen und physischen Fähigkeiten zu beurteilen. Das Argument «das kriegen wir schon hin» endet meist in einer Ent- täuschung. Alle diese Unachtsamkeiten wirken sich nach einigen Wochen er - nüchternd aus, das neu erworbene We- sen verhält sich ganz anders als in den Vorstellungen. Es ist menschlich, zuerst den Verkaufenden zu beschuldigen, da- nach wird vielleicht gemutmasst, dass das Tier misshandelt wurde! Wo genau liegt nun die Wahrheit? Auf jeden Fall resultiert daraus eine psychische Über - forderung beim Menschen und Tier. Dies kann sich in Windeseile zu einer gefährlichen Situation zuspitzen. «Aus der Bahn geworfen» – das Unwohlsein hat die persönliche Schmerzgrenze erreicht. Noch mehr Stunden werden im Inter - net anstatt beim Pferd verbracht. Die Hilflosigkeit wird mit realitätsfremder Hoffnung und oft unhaltbaren Theo- rien bekämpft. Das Karussell der Me- thodensuche beginnt sich zu drehen. Tag. Auf das Jahr aufgerechnet fehlen in etwa 6000 km. Bei Einzelhaltung kann diese Summe locker verdreifacht wer - den. Durch den Mangel an Bewegung wird die Gesundheit des Bewegungsap- parates, des Stoffwechsels sowie auch das Wohlbefinden des Pferdes beein- trächtigt. Die krankheitsbedingten Aus- falltage müssten noch addiert werden. Es wird viel Zeit mit Pflegen, Putzen, Schwätzchen halten, an der Hand gra- sen und für die komplizierte Futterzu- sammenstellung im Stall verbracht. Wenn nur schon die effektive Stallprä- senzzeit in eine aktive vom Menschen bestimmte Bewegungseinheit umge- wandelt werden würde, kämen wir dem Grundbedürfnis an Bewegung etwas besser, bei weitem noch nicht genü- gend, entgegen. Mehr aktive Bewegung fördert das Wohlbefinden – auch vom Pferdebesitzenden. Die Pferde wären ausgeglichener, verletzten sich dadurch in der Gruppe deutlich weniger, Koliken und andere Erkrankungen könnten re- duziert oder gar vermieden werden. Stimmen Motiv und Wohlfühlbedürf- nis des Kaufenden überein? Die selbstbestimmte Pferdezeit beginnt mit dem Pferdekauf. Professionell Rei- tende wählen ihren neuen Vierbeiner nach bewährten Regeln, häufig zusam- men mit einer anerkannten Fachper - son aus. Im Hobbybereich ist der Kauf oft eine rein emotionale und subjektive Entscheidung. Motive wie Mitleid, der langgehegte Jugendtraum oder ein un- gestillter Ehrgeiz, genau jetzt die Pfer - dekarriere zu starten, werden als Grund Abwechslung...

7 A r b e i t a m l a n g e n Z ü g e l . bildet die Grundlage der ernstgemein- ten Kameradschaftlichkeit. Tief im Erb- gut des Pferdes liegt der Schlüssel für Neugier – der Zugang – der gute Draht zum Pferd. Darauf können wir bauen! Der Charakter ist fundamental wichtig, unbezahlbar und nicht wirklich verän- derbar. Haltung, Ernährung und Trai- ning formen die Pferdepersönlichkeit. Die Ausbildung von rittigen Pferden, auch Dressur genannt, verfolgt primär das Ziel einer echten und sicheren Ge- meinschaft, welche beide froh macht. Sie bedeutet, das Fluchttier als Reit- pferd aufzubauen. Eine solide Grund- ausbildung, die sogenannte Campagne- Ausbildung, kann von jedem Reiterpaar unabhängig der Rasse, erreicht werden. Das Pferd erhält eine elementare Aus- bildung, die es befähigen soll, problem- los auf Hilfen zu reagieren und eine Haltung zu entwickeln, welche es ihm erlaubt, ohne Gesundheitsschäden sei- nen Reiter zu tragen. Es lernt im pferde- gerechten Anreiten, den Fluchtinstinkt dem Menschen zu übertragen und ru- hig zu bleiben. Die Campagne-Ausbil- dung ist die Grundlage für Arbeits- und Jagdpferde, die lange Zeit möglichst er - müdungsfrei unter dem Reiter gehen sollen. Ein abwechslungsreiches Training ist optimal für Körper und Geist, auf die- se Weise wächst das Team zusammen und lernt sich gegenseitig zu vertrauen. Smarte Ziele fördern das Wohlbehagen des Reiterpaares. Je mehr Abwechslung dem Pferd geboten wird, desto langsa- dene Stammbaum-Untergruppen mit dem entsprechenden Interieur wie Ängstlichkeit, Aggressivität, Apathie und Aufgeschlossenheit, welches zu 80% genetisch fest verankert ist und nur zu 20% durch Umwelteinflüsse wie Haltung, Aufzucht, Training beeinflusst werden kann. Temperament bedeutet Arbeits- und Leistungswille – es hat nichts gemein mit dem unter dem Sat- tel übereilt davonlaufenden Pferd oder einem Pferd mit viel «go». «Viel GO» ist lediglich der Fluchtmodus, welcher für das Reiten weder geeignet noch ange- nehm ist. Dieses instinktvolle Davonlaufen gilt es als denkender Teil des Reitpaares tunlichst zu vermeiden. Eine reine Ar - beitslinie, mit spezifischer Aufgabe an der Kuh oder am Stier, ist nicht wirklich die Wahl für einen Reitschulbetrieb. Der angeborene Arbeitsinstinkt muss befriedigt werden und wird über kurz oder lang an den Reitschülern ausge- lebt, was durchaus unangenehm und gefährlich ist. Wenn ein nervöser ängst- licher Mensch sich für eine sensible, auf Schnelligkeit gezogene Vollblutras- se entscheidet, dann kann das schlicht mit sinnfreier Risikofreude zu erklären sein. «Sich seine Sporen verdienen» – die sittliche und moralische Pflicht für eine faire Reiterei ist die Basisausbildung von Reiter und Pferd. Die ehrliche Zusammenarbeit bildet das Team. Eine solide, vielseitige part- nerschaftliche Grundausbildung mit Einbezug des Bewegungsbedürfnisses auch einfordern. Die unter der Woche versäumten Reiteinheiten mit einer übermotivierten Wochenendarbeit oder gar einem Kursbesuch aufzuarbeiten, kann dem Reiterpaar kein langfristi- ges nachhaltiges Wohlsein bieten. Eine oder mehrere Stunden ausschliesslich im Kreis zu galoppieren, ist lediglich zur Zermürbung und zum Verschleiss des Pferdes dienlich. Das Ross wird phy- sisch entweder unter- oder überfordert, was sich zwangsläufig auf die Psyche auswirken wird. Das Wohlbefinden des Reiters wird auf eine harte Probe ge- stellt. Leider zu oft ergibt sich das Pferd. Der Wille des Pferdes wurde gebrochen – es wird nie mehr «eine Lanze für sei- nen Menschen brechen». «Über die Stränge schlagen» – sind wir mit den psychischen Fähigkeiten des gewählten Pferdes wohl? Jedes Individuum lernt gerne. Das LERNEN ist ein angeborenes, Existenz sicherndes, Verhalten. Monotones Ab- spulen der ewig gleichen Lektionen, eintönige Ausritte und einschläfernde Spaziergänge werden diesem angebo- renen, sehr nützlichen Instinkt nicht annährend gerecht und fördern eher den sogenannten Stallmut (Übermut). Es ist bemerkenswert, welche Kreativi- tät das Pferd entwickelt, um die gestau- te Bewegungsenergie loszuwerden. Die bequeme Wohlfühlzone des Reitenden neigt dazu, beängstigende Aussenreize und das Angehen von neuen Lektionen möglichst zu vermeiden. Daraus kann sich kein nachhaltiges Teamgefühl oder ein Komfort entwickeln. Vielfach scheitert ein Vorhaben am Temperament. Jede Rasse hat verschie- Als Team durch dick und dünn. Foto: Terri Cage.

8 Meine Philosophie Ich engagiere mich für eine systema- tische Trainingsökonomie für Pferd und Reiter. Dabei vermittle ich zwi- schen den Bedürfnissen des Pferdes und dem Verständnis des Menschen. Eine erfolgreiche, faire Trainings- ökonomie führt zu Komfort und Si- cherheit im Umgang miteinander, beseitigt hartnäckige Missverständ- nisse und klärt über die Ursachen unerwünschten Verhaltens auf. Pro- fitieren Sie von meinem Wissen aus der alten klassischen und der Wes- ternreitlehre, dem Gangreiten, der Tierpsychologie, als REHA-Trainerin MRS (CERP) und der Bewegungslehre von Eckhart Meyners. eigenen Wohlbefinden achtsam umzu- gehen. Eine egoistische Selbstverwirk- lichung ohne Reflektion auf die echten naturgegebenen Bedürfnisse und die genetisch fixierten Talente beider Betei- ligten, ist unangebracht und suggeriert der Umwelt ein falsches Bild des allge- meinen Reitsportes. «Das Paradies der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde ...» – reiten Sie zu Ihrer Freude. Achtsamkeit beginnt auch bei der Aus- wahl eines für die persönlichen Bedürf- nisse optimalen Stalles. Hier wird die wohlverdiente freie Zeit verbracht. Die Haltungsart entscheidet nur das Pferd. Hier hilft auch moralisieren nicht wei- ter. Es muss respektiert werden, wo sich das Pferd am wohlsten fühlt. Fairness bedeutet, dass der Mensch auf sich selbst und auf das Pferd ehrlich ein- geht. Respektvolle Beharrlichkeit in der Ausbildung, um die Wohlfühlzone für beide zu erreichen, ist durchaus Sinn bringend und notwendig. Sprichwörter spiegeln Werte, Normen und Verhaltensweisen des Zusammenlebens wider. Ich wünsche Ihnen gegenseitigen Ver - lass auf den Mut und die Treue mit Ihrem vierbeinigen Freund – denn nur ein guter Freund ist des Andern Spiegel. mer ist die anfängliche Entwicklung. Jedoch zeigt es sich schnell, dass genau diese Pferde effektiver und nachhaltiger lernen. Denn sie haben ihre Jobdefini- tion als Reitpferd verlässlich verinner - licht. Das ist der gesunde Nährboden und bereits nach einigen Monaten wird mit Freude festgestellt, dass neue Lek- tionen stressfreier angenommen wer - den gegenüber den monoton trainier - ten Remonten. Auf diese Weise tun wir etwas sehr Gutes und bekommen einen neugierigen stolzen Freund, der mo- tiviert neue Anforderungen angehen wird. Dressur bedeutet Sicherheit und Ge- sundheit für alle – Mensch, Pferd und Umwelt. «Erst die Pflicht, dann die Kür» bedeutet, den grundlegenden Aufgaben Vorrang gegenüber den darauf auf- bauenden beziehungsweise spezielle- ren Aufgaben zu geben. Erst wenn das Pflichtprogramm absolviert ist, können eigene Vorstellungen umgesetzt wer - den. Es zeugt von hoher Sozialkompe- tenz, wenn das eigene persönliche Ziel den genetischen Voraussetzungen des Pferdes angepasst wird. Die Moral – wie achtsam gehen wir wirklich mit uns selbst um? Wir müssen uns persönliche Erlebnis- ziele glasklar vor Augen halten. Weder «das Schönreden» oder «ausgeklügel- te Ausreden» helfen uns, mit unserem Alleine Spazieren gehen ist nicht genug an Bewegung für ein Pferd. SM 2013 Corinne Hauser mit Addicted im Trail.

9 Corinne Hauser ist Initiantin und Organisatorin des Symposium PFERDE seit 2015 Ziel des Symposiums: Das hippologische Universum und das humane Denken sollen näher zusammen- rücken, sich professionell vernetzen, Synergien nutzen, Erfahrungen austauschen und Hand in Hand zusammenarbeiten. Der Wissenstransfer aus der Forschung soll sichergestellt werden. Der Erlös dieser Veranstaltung, jedes Jahr eine doch sehr beachtliche Summe, wird der Forschung rund um das Wohlbefinden unserer Pferde investiert. Anmeldung für das diesjährige Symposium PFERDE 2022 sind noch möglich. Das Thema lautet: Zwischen Langeweile und Überforderung. Wie lernt ein Pferd? Download der Ausschreibung auf www.corinnehauser.ch Corinne Hauser mit Major.

Westerner_November 2022.indd - Page 9

10 Der Name bleibt, der Standort bleibt, das Team hat gewechselt. Anfang Okto- ber hat Brigitte Heizmann offiziell den Vaquero Shop in Seon übernommen. Sie ist seit dreissig Jahren im Westernsport verankert und kennt sich sowohl im Frei- zeitbereich wie auch in der Turnierszene aus. Brigitte hat schon oft im Vaquero Shop mitgeholfen und durfte in den letzten Jahren Erfahrungen sammeln. «Ich sehe mich als «Part of the Team» und kümmere mich um das Gesamt- konzept sowie den Ein- und Verkauf. Unser Credo: Wir wollen auf Bestehen- dem aufbauen und neue Ideen einflies- sen lassen und vor allem unsere Kunden weiterhin mit qualitativ hochstehender Ware bedienen», erklärt Brigitte. Tat- kräftige Unterstützung bekommt sie durch Tochter Jael Heizmann und Part- ner Tom Maurer. Neben dem Füttern der Social-Media-Kanäle vom Vauqero Shop, bietet Jael das Färben von Lederteilen wie Sättel und Zaumzeuge für Englisch- wie Western-Tack an. Sie gestaltet zu- dem Custom Made Hair Bows für Tur - nierreiterinnen. «Jael kennt, als aktive und erfolgreiche Turnierreiterin seit ih- rer Zeit als Youth, die Needs und Trends der heutigen Westernturnierszene und ist eine wertvolle Unterstützung im neu- en Team», sagt Brigitte Heizmann. Eine weitere Stütze ist Brigittes Partner Tom Maurer. Er wird sich künftig um das Sha- pen der Hüte und um Reparaturen küm- mern. «Tom hilft an allen Ecken und En- den. Er ist zu unserem Facility-Manager ernannt worden». «Wir begeben uns zwar nicht auf neu- es Terrain. Trotzdem sind wir froh, dass wir von Peach noch eine Zeitlang durch sein Knowhow und seine Erfahrung un- terstützt werden», erzählt Brigitte. Im Inventar steht auch der Verkaufswa- gen. «Bereits Terry und Mike Schleiniger waren zuerst mit ihrem Verkaufsstand und später mit ihrem Verkaufswagen, stehts an allen Turnieren anzutreffen. Peach hat dies fortgeführt und wir wer - den diese Tradition übernehmen. Wir freuen uns auf die Turniersaison 2023.» Offizielle Neueröffnung Zum Eröffnungsevent ladet das neue Vauqero Shop-Team am Samstag, 3. De- zember 2022. «Ab 14 bis 20 Uhr sind alle herzlich eingeladen!» Die Öffnungszei- ten wurden ebenfalls angepasst. Neu ist der Vaquero Shop in Seon donners- tags von 14 bis 20 Uhr, freitags von 14 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Am Sonntag und Mon- tag bleibt das Geschäft geschlossen. «Wer aber dringend etwas braucht, den bedienen wir gerne auch von Dienstag bis Samstag nach telefonischer Verein- barung. Wir freuen uns sehr auf Besu- cher im neu gestalteten Shop.» Latest News beim Vaquero Shop Der Vaquero Shop ist wohl das älteste Geschäft in der Schweiz im Bereich Saddle and Tack. Es wurde 1977 von Terry und Mike Schleiniger gegründet und ab 2016 von Peach Weber erfolgreich weitergeführt. Nun ist seit dem 1. Oktober 2022 eine neue Crew am Ruder. Einlösbar im Vaquero Shop in Seon Der Gutschein gültig bei einem Einkauf ab 100 CHF und ist nicht kumulierbar. VaqueroShop_Inserat_186x68.indd 1 VaqueroShop_Inserat_186x68.indd 1 14.10.22 14:34 14.10.22 14:34 Vaquero Shop Saddle & Tack Birren 34 / 5703 Seon AG [email protected] www.vaqueroshop.ch Mobile 079 326 26 42 v.l.n.r.: Tom Maurer, Brigitte und Jael Heizmann.

Westerner_November 2022.indd - Page 10

11 Swiss Futurity & Autumn Show 2022 Die Jungpferde sowie die erfahrenen Turnier - pferde zeigten sich von der besten Seite Die Swiss Futurity wurde zum ersten Mal in Roggwil BE durchgeführt. Die Klasse Futurity Reining blieb jedoch wegen des fehlenden Reiningbodens in Matzendorf. Erneut war es ein gelungener Anlass, welcher den jungen Pferden einen optimalen Start in die Turnierwelt ermöglichte. Zusätz- lich wurden für Paint- und Quarter Horses eine Single Judged Show angeboten sowie rasseoffene Klassen. In den SQHA Futurity Disziplinen wurden über CHF 6000.– Peisgeld ausgeschüttet, im gut besuchten SQHA Futurity Trail konnte auf dem ersten Platz knapp CHF 500.– gewonnen werden. Autorin: Sara Hoppler / Fotos: Sascha Stoll (www.photostoll.ch) ZUCHT Die Swiss Futurity wurde bereits zum 12. Mal von den Zuchtverbänden ApHCS, SPHA und SQHA gemeinsam organisiert und durchgeführt. Die Reit- sportarena in Roggwil bot mit ihren grosszügigen Massen ideale Bedingun- gen. Auch bei Regen war genügend Platz für alle. Wir erlebten zwei schöne Tage mit fairen Ritten, motivierten Pfer - den und guten Gesprächen. Das Turnier fand in einer entspannten Atmosphäre statt und es gab viele zufriedene Ge- sichter zu sehen. Wie im letzten Jahr wurde die Swiss Futurity mit einer zusätzlichen Show und mit rasseoffenen Klassen er - gänzt. Am Samstagvormittag startete der Anlass mit den rasseoffenen und Paint-Klassen, nachmittags gab es genügend Zeit für die Warm-ups der Swiss Futurity. Am Sonntag fand vor - mittags die Swiss Futurity statt und nachmittags konnten an der AQHA Show nochmals neue Pferd-Reiterpaa- re begrüsst werden. SPHA – die Klassen wurden von einzelnen Startern dominiert In den Futurity Halter Klassen ge- wann Nadja Haueter mit Perky Smart Snowflake den Champion of Cham- pions, ebenfalls konnte sie sich im In Hand Trail auf dem 1. Rang platzieren. Bei den gerittenen Futurity Klassen konnte Jennifer Brandes mit ihrer Stu- te A Perfect War Machine die meisten Punkte holen und gewann mit ihr die Trophy Champion of Champions Per - formance. Bei der APHA Show konnte sich Sonja Dürrenmatt mit Krymsuns Hot Dream durchsetzen und gewann in allen von ihr bestrittenen Disziplinen. SQHA Futurity und Autumn Show Wie in jedem Jahr sorgten die Weanlings für einen Jööh-Effekt! Die Kleinen zu beobachten ist immer eine grosse Freude. Celina Hieronymus konnte mit ihrem selbst gezogenem Creamcash Revolution, im Besitz von Peter Dirscherl, die Weanling Stallions gewinnen. Über alle Halter Klassen gewann Chiara Mark mit ihrer Stute Kings One And Only die Trophy Cham- pion of Champions Halter. Zudem konnte sie in den Disziplinen In Hand Trail und Longe Line ihr Können unter Beweis stellen und diese für sich ent- scheiden. Der Futurity Trail hatte die meisten Teilnehmer und die waren mit einem anspruchsvollen, aber fairen Pattern gefordert. Hier setzte sich Elif Schleini- ger mit TJ Could It Be Magic, im Besitz von Luana Trutmann, durch. Das Paar gewann ebenfalls die Trophy Cham- pion of Champions in den Performance Klassen. Die AQHA Show hatte nochmals ande- re Pferd-Reiterpaare angelockt und es wurde Reitsport auf höchstem Niveau gezeigt. In den Youth Klassen sind Anna Reiss und Ayla Schleiniger mit ihren konstan- ten Leistungen und Fortschritten auf- gefallen. Wir freuen uns auf die nächste Reiter-Generation. Pia Schorno liess mit ihrer Stute A Good Sunset bei allen Klassen die Konkurrenz hinter sich und trug somit den Amateur All Around Champion nach Hause. ApHCS Futurity und rasseoffene Klassen Doris Baumann nahm als einzige Teil- nehmerin an der ApHCS Futurity teil. Sie startete mit Like Cookies N Cream in den Disziplinen Trail, Western Plea- sure und Ranch Riding. Die rasseoffenen Klassen wurden rege benutzt, der In Hand Trail lockte die meisten Teilnehmer an. Diesen konn- te Susanne Baumann mit Ambers Last Kiss für sich entscheiden. Was bringt uns die Zukunft? Die Starterzahlen an der Swiss Futurity sind seit Jahren rückläufig. Wie können wir wieder mehr Starter anlocken und das Turnier attraktiv machen? Wir ver - suchen in den Medien präsent zu sein, haben drei interessante Interviews im Westerner publiziert und boten einen Vorbereitungskurs mit Manuela Witt an. Auch die Preisgelder lassen sich se- hen. Hast du ein Feedback für uns, Ver - besserungsvorschläge oder Ideen? Ger - ne unterhalten wir uns mit dir darüber. Sende uns eine E-Mail an [email protected]. Vielen herzlichen Dank.

Westerner_November 2022.indd - Page 11

12 SQHA Futurity Halter 1-3 Yr Old Stallions Sandra Remund mit My Midnight Romeo Sire: My Rods Chipped Dam: KM Its All About Me Besitzerin: Sibylle Gafner Breeder: Andrea Schmid SQHA Futurity 2&3-Yr-Old In Hand Trail Chiara Mark mit Kings One And Only Sire: Zippos King Bar Dam: Only Play With Me Besitzerin: Chiara Mark Breeder: Caroline Pfeifer SQHA Futurity Ranch Riding Uschi Jau mit PL Supermagnetica Sire: Chic Magnetic Dam: Donnola Chex Besitzerin: Uschi Jau Breeder: Luigi Parise SQHA Futurity Halter Weanling Stallions Celina Hieronymus & Creamcash Revolution Sire: Start A Revolution Dam: GI White Money Besitzer: Peter Dirscherl Breeder: Peter Dirscherl SQHA Futurity 2-3 Yr Old Longe Line Chiara Mark mit Kings One And Only Sire: Zippos King Bar Dam: Only Play With Me Besitzerin: Chiara Mark Breeder: Caroline Pfeifer SQHA Futurity Western Pleasure Elif Schleiniger mit TJ Could It Be Magic Sire: RL Best Of Sudden Dam: Whoopi Im Invited Besitzerin: Luana Tutmann Breeder: Noble Hills Farm LLC SQHA Futurity Reining Daniel Schmutz mit Undressya Sire: Gunnatrashya Dam: Shiners Party Dress Besitzer: Daniel Schmutz Breeder: Claudia Simon SQHA Futurity Halter 1-3 Yr Old Mares Chiara Mark mit Kings One And Only Sire: Zippos King Bar Dam: Only Play With Me Besitzerin: Chiara Mark Breeder: Caroline Pfeifer SQHA Futurity Trail Elif Schleiniger mit TJ Could It Be Magic Sire: RL Best Of Sudden Dam: Whoopi Im Invited Besitzerin: Luana Tutmann Breeder: Noble Hills Farm LLC SQHA Futurity Hunter Under Saddle Sandra Zahner-Stury mit DS Blue Diamond Sire: Aint It The Blues Dam: Solano Summer Time Besitzerin: Sandra Zahner-Stury Breeder: Desiree Sauter SQHA Halter Champion of Champions Chiara Mark mit Kings One And Only Sire: Zippos King Bar Dam: Only Play With Me Besitzerin: Chiara Mark Breeder: Caroline Pfeifer SQHA Performance Champion of Champions Elif Schleiniger mit TJ Could It Be Magic Sire: RL Best Of Sudden Dam: Whoopi Im Invited Besitzerin: Luana Tutmann Breeder: Noble Hills Farm LLC Alle SQHA Futurity Sieger 2022 Wir gratulieren auch hier allen herzlich Fotos von Sascha Stoll - photostoll.ch W_SQHA_Futurity_2022_korr.indd 1 W_SQHA_Futurity_2022_korr.indd 1 19.10.22 16:03 19.10.22 16:03 SPHA Futurity Halter 3 Yr Old Mares Nadja Haueter mit Perky Smart Snowflake Sire: Perky Lil Smokingun Dam: Smart Bar Kokanee Besitzerin: Nadja Haueter Breeder: Fritz Haueter SPHA Futurity Hunter under Saddle Jennifer Brandes mit A Perfect War Machine Sire: The Best Machine Dam: JZA Just Da Lish Besitzerin: Jennifer Brandes Breeder: Meagan Fahlman SPHA Halter Champion of Champions Nadja Haueter mit Perky Smart Snowflake Sire: Perky Lil Smokingun Dam: Smart Bar Kokanee Besitzerin: Nadja Haueter Breeder: Fritz Haueter ApHCS Futurity Western Pleasure Doris Baumann mit Like Cookies N Cream Sire: CT Cookie Monster Dam: SwissPegasus Talita Besitzerin: Doris Baumann Breeder: Samuel Schmid SPHA Performance Champion of Champions Jennifer Brandes mit A Perfect War Machine Sire: The Best Machine Dam: JZA Just Da Lish Besitzerin: Jennifer Brandes Breeder: Meagan Fahlman ApHCS Futurity Trail Doris Baumann mit Like Cookies N Cream Sire: CT Cookie Monster Dam: SwissPegasus Talita Besitzerin: Doris Baumann Breeder: Samuel Schmid SPHA Futurity Halter 2 Yr Old Stallions Maya Pfister mit PPR Royals Top Dukat Sire: DocsRoyal Champmgr Dam: Newts Top Lady Besitzer: Ralph Stamm Breeder: Erich Heidinger SPHA Futurity 1-3 Yr Old In Hand Trail Nadja Haueter mit Perky Smart Snowflake Sire: Perky Lil Smokingun Dam: Smart Bar Kokanee Besitzerin: Nadja Haueter Breeder: Fritz Haueter SPHA Futurity Western Pleasure Jennifer Brandes mit A Perfect War Machine Sire: The Best Machine Dam: JZA Just Da Lish Besitzerin: Jennifer Brandes Breeder: Meagan Fahlman SPHA Futurity Halter 3 Yr Old Geldings Sarah Matti mit A Sacred Tall Boy Sire: Sacred Assets Dam: PP Long N For Chips Besitzerin: Sarah Matti Breeder: Aude Dodart SPHA Futurity Trail Jennifer Brandes mit A Perfect War Machine Sire: The Best Machine Dam: JZA Just Da Lish Besitzerin: Jennifer Brandes Breeder: Meagan Fahlman Alle SPHA Futurity Sieger 2022 Wir gratulieren auch hier allen herzlich ApHCS Futurity Siegerin 2022 Wir gratulieren auch hier herzlich W_SQHA_Futurity_2022_korr.indd 2 W_SQHA_Futurity_2022_korr.indd 2 19.10.22 16:03 19.10.22 16:03

Westerner_November 2022.indd - Page 12

13 SPHA Futurity Halter 3 Yr Old Mares Nadja Haueter mit Perky Smart Snowflake Sire: Perky Lil Smokingun Dam: Smart Bar Kokanee Besitzerin: Nadja Haueter Breeder: Fritz Haueter SPHA Futurity Hunter under Saddle Jennifer Brandes mit A Perfect War Machine Sire: The Best Machine Dam: JZA Just Da Lish Besitzerin: Jennifer Brandes Breeder: Meagan Fahlman SPHA Halter Champion of Champions Nadja Haueter mit Perky Smart Snowflake Sire: Perky Lil Smokingun Dam: Smart Bar Kokanee Besitzerin: Nadja Haueter Breeder: Fritz Haueter ApHCS Futurity Western Pleasure Doris Baumann mit Like Cookies N Cream Sire: CT Cookie Monster Dam: SwissPegasus Talita Besitzerin: Doris Baumann Breeder: Samuel Schmid SPHA Performance Champion of Champions Jennifer Brandes mit A Perfect War Machine Sire: The Best Machine Dam: JZA Just Da Lish Besitzerin: Jennifer Brandes Breeder: Meagan Fahlman ApHCS Futurity Trail Doris Baumann mit Like Cookies N Cream Sire: CT Cookie Monster Dam: SwissPegasus Talita Besitzerin: Doris Baumann Breeder: Samuel Schmid SPHA Futurity Halter 2 Yr Old Stallions Maya Pfister mit PPR Royals Top Dukat Sire: DocsRoyal Champmgr Dam: Newts Top Lady Besitzer: Ralph Stamm Breeder: Erich Heidinger SPHA Futurity 1-3 Yr Old In Hand Trail Nadja Haueter mit Perky Smart Snowflake Sire: Perky Lil Smokingun Dam: Smart Bar Kokanee Besitzerin: Nadja Haueter Breeder: Fritz Haueter SPHA Futurity Western Pleasure Jennifer Brandes mit A Perfect War Machine Sire: The Best Machine Dam: JZA Just Da Lish Besitzerin: Jennifer Brandes Breeder: Meagan Fahlman SPHA Futurity Halter 3 Yr Old Geldings Sarah Matti mit A Sacred Tall Boy Sire: Sacred Assets Dam: PP Long N For Chips Besitzerin: Sarah Matti Breeder: Aude Dodart SPHA Futurity Trail Jennifer Brandes mit A Perfect War Machine Sire: The Best Machine Dam: JZA Just Da Lish Besitzerin: Jennifer Brandes Breeder: Meagan Fahlman Alle SPHA Futurity Sieger 2022 Wir gratulieren auch hier allen herzlich ApHCS Futurity Siegerin 2022 Wir gratulieren auch hier herzlich W_SQHA_Futurity_2022_korr.indd 2 W_SQHA_Futurity_2022_korr.indd 2 19.10.22 16:03 19.10.22 16:03

14 «Es ist schön diese Art von Erfolg zu ha- ben, aber es ändert nichts daran, dass ich immer noch lernen muss und ich muss immer noch jeden Tag gleich viel arbeiten, um mithalten zu können», sagte Schumacher bescheiden. Das Erreichen der Millionengrenze war schon etwas Besonderes, aber mit CS O Bingo, einem 3-jährigen Hengstfohlen von Snip O Lution und aus der Bingo Juicy, war es das noch etwas mehr. «Wir haben ihn gezüchtet, aufgezogen und trainiert. Er stammt von unserem Hengst Snip O Lution ab. Er ist der süsseste Kerl aller Zeiten, aber jedes Mal, wenn er die Show- arena betrat, war er eine Maschine. Die Mutter von CS O Bingo war mein erstes Futurity-Pferd und mein Vater hatte sie für mich gekauft», erzählte Schumacher. «Es war wirklich cool, dass ich sowohl mit der Mutter als auch mit dem Vater und nun auch mit dem Baby geshowt und gewonnen habe». Schumachers Liebe zu Pferden wurde von ihrer Mutter, NRHA Million Dollar Owner Corinna Schumacher, weiterge- geben. «Meine Mutter hatte schon im- mer Pferde, also bin ich einfach mitge- zogen. Ich hatte ein Dressurpony und einige Shetlands, aber ich hatte immer kleine Westernsättel zum Reiten», erin- nert sich Gina. Die von Corinna Schumacher gegründe- te CS Ranch in Givrins wurde zur Basis für den Betrieb. Sie beherbergt etwa 25 Reining-Pferde und ist Gastgeberin re- nommierter Reining-Veranstaltungen. Als Corinna Schumacher die Bedeu- tung dieser Disziplin in den Vereinigten Staaten erkannte, kaufte sie 460 Hektar Land in Gordonville, Texas, auf dem sie eine hochmoderne Anlage errichtete. Die 2012 fertiggestellte Anlage beher - bergt eine beeindruckende Anzahl von Showpferden und 130 Zuchtstuten und ist Standort von NRHA $2 Million Rider Duane Latimer. «Meine Mutter und Duane haben beide einen grossen Anteil an meinem Erfolg. Meine Mutter, weil sie die richtigen Pfer - de für mich besorgt hat und Duane, weil er sie trainiert hat», sagte sie. «Es gibt zu viele Menschen, denen ich einzeln dafür danken könnte, dass sie mir ge- holfen haben, hierher zu kommen, und ich habe Angst, jemanden auszulassen. Ich danke auf jeden Fall meiner Familie und der ganzen Crew – den Leuten, die immer für mich da sind». Gina Schumacher wird jüngste NRHA Million Dollar Reiterin Als Gina Schumacher und CS O Bingo beim Kimes Ranch Tulsa Reining Classic mit einem Score von 220 die Invitational Non Pro Championship gewannen, war dies mehr als nur ein Sieg. Schumacher kassierte nicht nur den grössten Scheck ihrer Karriere, sondern wurde auch inoffiziell die 38. Million Dollar Reiterin der National Reining Horse Association. Quelle: NRHA USA / Foto: Jürgen Seyler Gina Schumachers Top 10 Siege: 2021 The Invitational Level 4 Non Pro Champion – $65.000 – CS O Bingo 2021 NRHA Futurity Level 4 Non Pro Reservesieger – $40,215 – Gunin Addy Tude 2020 NRHA Futurity Level 4 Non Pro 4. Platz – $23,329 – CS Tosmarttoberuff 2020 NRHA Futurity Level 4 Non Pro 5. Platz – $20,962 – Alpha Attraction 2022 NRBC Level 4 Non Pro Reservemeisterschaft – $20,000 – Gunnastepya 2020 NRHA Futurity Level 4 Non Pro 6. Platz – $18,595 – Step N Past Ya 2018 IRHA Futurity 3 Year Old Level 4 Non Pro 3. Platz – $15,080 – Colonels Danger Zone 2022 6666 Ranch NRHA Derby präsentiert von Markel Level 4 Non Pro Reserve Championship – $13,616 – Gunnastepya 2019 High Roller Reining Classic Level 4 Non Pro Derby Meisterschaft – $13,536 – Alittlewhitetrash 2019 Elementa Masters Premiere Level 4 Nicht-Pro-Meisterschaft – $11,052 – Shine N Whiz

15 RANCH HORSE Ranch Roping SM in Endingen Urgestein wird Schweizermeister Serienmeister Silvan Schreiber ist abgelöst: Nach drei Schweizermeistertiteln in Folge war es in diesem Jahr Erich Frehner, der im Finale der Ranch Roping-Meisterschaft das glücklichste Händchen hatte. Text und Foto: Sibylle Kloser Frehner (Vilters, SG) holte sich den Titel vor Alexandre Valet (FR). Er gehört zu jenen, die seit 10 Jahren das Ranch Ro- ping in der Schweiz pflegten und 2017 die erste Meisterschaft auf die Beine stellten. Wie alle Roper äusserte er sich bescheiden zu seinem Erfolg: «Ich war schon mehr als zufrieden, dass ich mit meinem jungen Pferd den Final erreicht habe. Der Sieg ist wunderbar ... aber halt immer auch ein Stück Glück dabei. Heute war es auf meiner Seite». WESTERNER berichtet im Dezember ausführlich zum 2-tägigen Anlass auf dem Föhrenhof in Endingen. Weitere Infos: www.roping-schweiz.ch Finalisten plus OK der Ranch Roping-SM. Sieger Erich Frehner

Westerner_November 2022.indd - Page 15

16 Sarah Höltschi und ihre Stute Sweet- heart Golucky CF konnten gleich drei Disziplinen für sich entscheiden! Das Paar gewann die Showmanship at Hal- ter, die Western Horsemanship und die Western Pleasure Klasse. In der Western Horsemanship konnte sich das Paar ge- gen 20 andere Pferd-Reiter-Kombina- tionen durchsetzen! Zusätzlich be- legten sie den 3. Rang in der Diszplin Ranch Trail aus 24 Teilnehmern. Mit diesen starken Ergebnissen sicherte sich Sarah Höltschi nicht nur den Ta- ges-All Around Champion-Titel, son- dern wurde auch SWRA All Around Champion LK4B 2022! Zudem sicherte sie sich die Highpoint Champion-Titel 2022 in den Diszip- linen Showmanship at Halter, Wes- tern Horsemanship, Western Plea- sure und Ranch Riding, und wurde Reserve High Point Champion in den Disziplinen Ranch Trail und Trail. SWRA All Around Champion LK4B 2022 SWRA High Point Champion LK4B Showmanship at Halter 2022 SWRA High Point Champion LK4B Western Horsemanship 2022 SWRA High Point Champion LK4B Western Pleasure 2022 SWRA High Point Champion LK4B Ranch Riding 2022 SWRA Reserve High Point Champion LK4B Trail 2022 SWRA Reserve High Point Champion LK4B Ranch Trail 2022 Sabrina Schwaninger und Jfb Famous Jac gewannen den Reserve All Around Champion LK4B 2022, wurden High- point Champions in den Disziplinen Trail und Ranch Trail und Reserve High Point Champions in Ranch Riding und Western Horsemanship. SWRA Reserve All Around Champion LK4B 2022 SWRA High Point Champion LK4B Trail 2022 SWRA High Point Champion LK4B Ranch Trail 2022 SWRA Reserve High Point Champion LK4B Ranch Riding 2022 SWRA Reserve High Point Champion LK4B Western Horsemanship 2022 In den beiden Disziplinen Ranch Riding und Trail werden, durch Punktegleich- stand und dieselbe Anzahl geschlage- ner Pferde, in diesem Jahr jeweils zwei Reserve High Point Champions verge- ben. In der Disziplin Ranch Riding ist dies neben Sabrina Schwaninger und Jfb Famous Jac auch Alessia Fahrni und A Smart Smoker. In der Disziplin Trail ist es neben Sarah Höltschi und Sweetheart Golucky CF auch Kaya An- derhalden und Clermont’s Alicante. Den Reserve High Point Champion Titel in der Disziplin Western Pleasure wur - de Simea Holderegger mit der Quarter Horse Stute Oaks Little Nikki. Herzliche Gratulation an alle Champions! Die kompletten High Point-Listen der LK2B sowie der Zwischenstand der LK4B, sind unter www.swra.ch zu finden. Make it Bling Am Sonntag, 2. Oktober 2022, fand das letzte SWRA Turnier der Saison statt. In Avenches hatten die Teilnehmer der LK4A und B Klassen noch einmal die Möglichkeit zu punkten. Leider nahmen erneut nur sehr wenige Jugendliche teil, sodass die Jugendklassen mit den Klassen der Erwachsenen zusammengelegt wurden. Autorin: Chantale Wellauer / Fotografen: Calina Käfer, Privat

Westerner_November 2022.indd - Page 16

17 Fünf Berufe ... und doch nicht ausgelernt Für Rainer Schmid gibt es keine Schnellbleiche, weder im Berufsleben, noch rund um das Pferd oder die Reiterei. Für ihn zählen fundiertes Wissen, eine solide Ausbildung und ziel- orientiertes Handeln. Allem voran geht ihm jedoch die Fairness gegenüber dem Pferd und dessen Gesunderhaltung. Text: Karin Rohrer / Fotos: Karin Rohrer & privat zVg. Ein waschechter Aargauer ist er, auf- gewachsen in Wohlen und heute mit seiner Lebenspartnerin Stephanie Al- der in Othmarsingen wohnhaft, einer Gemeinde im Bezirk Lenzburg im unte- ren Bünztal. Nach der obligatorischen Schulzeit hat er die Lehre als Maler/ Tapezierer absolviert und führte schon nach sieben Jahren Berufserfahrung ein eigenes Malergeschäft mit Angestell- ten. Arthritis im Rücken zwang Rainer Schmid jedoch zu einem Jobwechsel und so ging er die Handelsschule, wie auch das Wirtschaftsdiplom und den diplomierten Betriebsökonom, an. Letz- teres schloss er 1993 ab und im gleichen Jahr erlangte er den eidgenössischen Ausweis als Tierpfleger, ein Jahr später den Verkäufer Zoofachhandel. «Ich habe inzwischen fünf abgeschlossene Beru- fe, mehr geht nicht», schmunzelt der 60-Jährige. Seiner Meinung nach sollte man etwas Gelerntes mit einer Prüfung abschliessen: «Gerade die kleinen De- tails in einer Ausbildung sind wichtig und wenn man arbeitet und dafür Geld verdient, dann soll eine ordentliche Basis und fundiertes Wissen dahinterstecken. Und das ist überall so, ob als Maler oder Hufschmied. Das entsprechende Grund- und Fachwissen muss man sich zuerst aneignen und das geht nun mal nicht in einem dreiwöchigen «Kürsli» oder nur via Internet», betont Rainer Schmid. Flair für den Zoohandel So führte er 14 Jahre lang ein grosses Geschäft – den Tropic Zoohandel in Wohlen – mit vier bis fünf Angestellten und weltweitem Import und Export. Im Jahr 2004 wurde daraus der Horsesto- re, ein Fachgeschäft für Westernrei- ter, welches jedoch immer noch einen Zoofach-Handel einschliesst: «Ich habe damals eine Abteilung von rund 150 m 2 mit Reitsportartikeln reingenommen und alles umstrukturiert. Ich führte von Anfang an ein grosses Sortiment. Dieses wurde dann hier in Othmar - singen noch ausgebaut, im Haus, wel- ches ich 2002 kaufen konnte». Rainer Schmid war früh mit seiner Warenbe- wirtschaftung online und wusste durch seine Ausbildung, was es braucht und wie wichtig es ist, im technischen Be- reich gut aufgestellt zu sein: «Vieles hat sich verändert, das ist logisch, vor allem das Zeitmanagement. Niemand hat heute noch Zeit, wegen einem Paar YOUTH/WESTERN PEOPLE Rainer Schmid mit Red Junge Catalyxt und Skeeto Catalyst. Reining mit A Shining Investment 2004 in Wängi.

18 dass Reiten nicht gerade zu den leicht erlernbaren Hobbys gehört, vor allem wenn man kein eigenes Pferd hat. Dann machte ich als Anfänger das, was ei- gentlich so ziemlich verpönt ist und kaufte mir einen fünfjährigen Araber, der einfach schön und edel sein muss- te». «Siri Gazort» hiess der Araber-Wal- lach, auf dem Rainer Schmid das Rei- ten lernte und mit dem er damals auch in den Pleasure-Klassen mit Quartern mithalten konnte, sich sogar für die SM 2002 qualifizierte. Leider musste er ständen sieht Rainer Schmid keinen grossen Wandel, ausser, dass vielleicht einiges etwas preiswerter geworden ist. Er erinnert sich noch an die Zeiten, als die ersten Professional Choice Pads fast 500 Franken gekostet haben: «Aber wir mussten diese damals in Deutschland beziehen und heute kann ich sie direkt in den USA einkaufen». Zucht von Araberpferden «Ich ritt während der Lehrzeit mit ei- nem Kollegen aus und bemerkte sofort, Gamaschen umherzufahren, das muss heute ganz zackig gehen». Er hat viele Trends mitgemacht, «aber nicht den Billig-Ware-Trend. Ich habe und tue das heute noch, im Shop auf Qualität zu achten, denn die setzt sich immer durch. Man muss mit der Qualität und einem vernünftigen Service wachsen, das zählt sich schlussendlich aus», ist der Fachmann überzeugt und versucht immer das Beste auf dem Markt zu be- kommen, ob das nun ein Sattel oder ein Pad ist. Bei den Ausrüstungsgegen- flaggenkleber_crs_2016.pdf 1 22.01.16 10:07 Tivios Ivory ist das Pferd von Lebenspartnerin Stephanie Alder und Rainer Schmid hat ihn an etlichen Turnieren vorgestellt. Rainer Schmid hat ein Faible für Araber, hier auf Bakal im Reining.

Westerner_November 2022.indd - Page 18

19 den Wallach 2004 aus gesundheitlichen Gründen hergeben. Während rund zehn Jahren hatte Rainer Schmid Araberpfer - de, züchtete diese auch. Das Tauchen zählte damals zu den weiteren Hob- bys. «Ich bin der Ansicht, dass man ein Hobby auch wirklich können sollte, sonst ist es kein Hobby». Deshalb inves- tierte Rainer Schmid in regelmässige Reitstunden und nahm alles auf Video auf, um zu Hause weiter zu lernen. Die jahrelange Selbstkontrolle zeigte Früchte und der Reiter blieb konse- quent dran, absolvierte das Reiterbre- vet und trainierte viel, nahm auch klas- sische Reitstunden auf Warmblütern oder Lektionen bei Christian Liersch – ehemals Bereiter der Spanischen Hof- reitschule in Wien. Bei Hanspeter Reiss lernte Rainer Schmid 1999 Westernreiten: «Bei ihm konnte ich sehr viel lernen und mich weiterentwickeln. Dafür bin ich immer noch dankbar. Er ist der beste Western- reiter, den ich je gesehen habe und ich habe in über 22 Jahren sehr viele gese- hen, live und auf Video. Seine Ruhe im Sitz und die ruhigen Hände faszinierten mich so sehr, dass ich jahrelang übte, um dies auch zu können. Auch die vie- len Tipps und Tricks, wie man einhän- dig die Zügel switchen kann, die Tricks mit den Fingern, welche schnellst- möglich loslassen können, wenn das Pferd nachgibt. Einige dieser Tipps hat er selbst mal von Reininglegende Bob Loomis gelernt und mir weitergegeben. Die grossen Kenntnisse über die korrek- te Reitweise und die Zusammenhänge von Anatomie, Biomechanik und Balan- ce lernte ich ebenfalls von ihm». Schönheit, viel Charakter und ein eigener Wille Im selben Jahr, nämlich 1999, kaufte sich Rainer Schmid bei Hanspeter Reiss den Palomino-Hengst A Shining Inves- tement. Mit dem kastrierten Shiner meldete er sich für das SWRA-Turnier in Blickensdorf in der Open Klasse der Western Pleasure zum ersten Turnier an und klassierte sich sogleich. «Danach habe ich mich für ein Einsteiger-Tur - nier in Reinach angemeldet und durfte natürlich nicht mehr Einsteiger-Prü- fungen starten, weil ich schon Punkte im Open hatte. So kam es, dass ich gar nie als Einsteiger startete und gleich gegen Profis wie Fritz Häberlin antrat», schmunzelt Rainer Schmid bei der Erinnerung an seine Turnier-Laufbahn. A Shining Investement beschreibt er als nicht immer einfach. Aber durch seine Rainer Schmid ist mit Megann Cee Bee in mehreren Disziplinen unterwegs. Quarterstute Megann Cee Bee wird von Rainer Schmid für Freizeit und Sport eingesetzt. Horse & Dog Trail mit Megann Cee Bee und Yuma.

20 Ruhe und Gelassenheit ist er dennoch prädestiniert zum guten Lehrmeister im Schulbetrieb auf der Shining Ranch. Auch Megann Cee Bee ist ein Palomino, vor 20 Jahren gekauft. Die Stute wird von Rainer Schmid für Freizeit und Sport eingesetzt und hat mit grossar - tigen Leistungen auf dem Turnierplatz überzeugt. Fliessender Übergang zum Trainer Im Jahr 2003 begann Rainer Schmid mit dem Erteilen von Reitstunden, da im- mer mehr Anfragen an ihn gelangten. So absolvierte er den Trainer B und Ver - einstrainer in einer Kombi in einem Jahr. «Ein sehr spezieller Lehrgang der SWRA damals. Wir fünf Teilnehmer mussten vorweisen, 100 Reitstunden gegeben zu haben und auch sonst waren die Be- dingungen ziemlich anspruchsvoll mit Pferde-Ausbildung und Turnier-Erfol- gen. Aber der Kurs war sehr lehrreich und mein Kredo lautet – Ausbildung ist besser als Einbildung. Zudem ist Ausbildung immer messbar, es ist Fra- gen stellen und Antworten geben». Die Lieblings-Disziplin von Rainer Schmid ist Reining: «Das Level ist jedoch mitt- lerweile sehr hoch und es wird viel von den Pferden abverlangt. War man frü- her mit einem sauberen und korrekten Ritt im ersten Drittel der Rangliste, sieht das heute etwas anders aus. Ich will aber schön reiten und nicht nur schnell. Deshalb muss es für mich, wie auch für mein Pferd stimmen und das Wichtigste ist mir schlussendlich sowieso ein har - monischer Ritt. Die Befindlichkeiten des Pferdes sollen im Vordergrund stehen, als Reiter muss man ein ganzes Leben lang an sich arbeiten. Mir ist wichtig, SHOP DVD «Fix it up fo the horse Volume 1» mit Pat Hooks über Fussabfolge beim Pferd, Hand, Bein und Sitz des Reiters. 52 Minuten, Englisch. CHF 49.– 3-DVD-Set «Fix it up fo the horse» mit Pat Hooks Die ultimative Zusammen- stellung über Ranch-Reiten. 360 Minuten, Englisch. CHF 97.– DVD »Ich hab’ einen Freund» Wissenswertes im Umgang mit Pferden, Sanfter Pferdeumgang. Von und mit Hans Schmutz. Dauer: 55 Min. CHF 22.– DVD «Schweizer Western Highlights Volume 1» Eigenproduktion vom WESTERNER. Erste DVD über die Schweizer Szene. 65 Min, Deutsch. CHF 22.– DVD «Branding Pen Basics» mit Jeff Sanders. 82 Minuten. CHF 27.– Bestellen Sie im Online-Shop unter www.westerner.ch , per Mail an [email protected] oder ganz einfach telefonisch unter 031 760 69 69 . meine Pferde auch im gesetzteren Alter topfit präsentieren zu können und ich denke, das ist auch eine Kunst, diese Leistung der Pferde über eine längere Zeit zu erhalten». A Shining Investment wird auch im Schulbetrieb eingesetzt, ist ein wahrer Allrounder. Auch im Englisch-Sattel zu Hause, hier auf AK Chipster.

Westerner_November 2022.indd - Page 20

21            ›   PFERDE VON AUSSEN UND INNEN STÄRKEN Hufbearbeitung, Fütterungsberatung, Blutegeltherapie und Coaching. Porträt von Sabine Müller Seit 2007 bin ich stolze Pferde - besitzerin von einem Appaloosa - Wallach. 2015 kam zu meinem Glück noch ein Appaloosa -Stutfohlen dazu. Wer meinen Wallach noch kennt, weiss dass er an Turnieren eher schwierig war. Trainieren auf dem Platz machte ihm keinen Spa ss und ich musste mir eingestehen, dass seine Leidenschaft dem Extreme -Trail gilt. Die Albis Hügelkette liegt vor unserer Stalltüre, ein super Training für Muskeln, Kondition und Koordi na- tion. Meine Stute macht alles gerne mit und meine Leidenschaft zum Cu tting ist nun auch bei ihr geweckt. Nebenbei fühle ich mich bei den Ranchklassen und der Hackamore wohl. Beim Reiten auf dem Platz oder in der Natur sowie im Umgang sollen meine Pferde aufmerksam, entspannt und motiviert sein. Mein erstes Pferd hat mich vieles gelehrt. Zuerst den Umgang mit schwierigen Pferden, Probleme mit dem Magen und dann noch eine seltene Hufkrankheit. Er hat mich zu der Person gemacht, die ich heute bin und mit meiner Arbeit anbieten darf. Gelehrt haben mich über die Jahre noch viel e Pferde mehr – doch dieses Pferd hat mir den Anstoss zum Umdenken gegeben. Vor 9 Jahren hatte mein Wallach an nur einem Hinterhuf eine Rotation des Hufbeines. Es folgten Spezial - be schläge in Kliniken, doch weder Schmied noch Tierärzte konnten mir sagen wi e nur ein Huf betroffen werden kann. Ein halbes Jahr später entschloss ich die Eisen runter - zunehmen um den Huf auszukurieren. Es folgten zwei Lederhautentzündungen, Versuche mit Klebeschuhen misslangen - mit Therapieschuhen klappte es. Ein halbes Jahr später hatten die Hufe an Qualität und Stabilität gewonnen und es gelang barhuf. In dieser Zeit sog ich alle möglichen Infor - mationen über Hufe auf, so dass dies der Ansporn zu meiner Ausbildung war. Bei der DHG bekam ich in einer 2 -jährigen Ausbildung zur Huf orthopädin endlich Antworten. Eine sehr umfangreiche und strenge Ausbildung mit hohen Anfor - derungen zur Prüfung. Die Huforthopädie ist schonend für Gelenke, Bänder und Sehnen – das Konstrukt mit seiner Muskelmasse lastet auf den Hufen. Nach erfolgreichem Abschluss hängte ich 1 Jahr an zur Huf - pflegerin beim LTZ. Diese lehren methoden - offen und ziehen die Biomechanik mit ein, was meinen Blick noch mehr schulte. Schon Homepage : www.appaloosa.ch Geschäftsstelle : Nathalie Städler Stockenstrasse 21 9249 Algetshausen [email protected]  Enjoy the color !  Appaloosa Horse Club Switzerland  November 202 2

Westerner_November 2022.indd - Page 21

22   Pferde w erden in anderen Ländern als Arbeitstiere eingesetzt, die absolut verlässlich sein müssen. Das Einsetzen der Körpersprache im Roundpen bis zum Einreiten, das Trainieren an der Flagge und am Rind, schwierigen Pferden Miles geben, Kühe checken, Brandings... Erfahrung die ich aus Kanada nicht missen möchte. Heute biete ich Besitzern mit ihrem Pferd Coachings an. Jedes Pferd hat seinen eigenen Charakter, was die Zusammenarbeit ganz individuell gestaltet und mich gezielt darauf eingehen lässt. Vielfach erlebe ich, dass die Partnerschaft zwischen Mensch und Pferd nicht ganz im Reinen ist – ohne Vertrauen keine gesunde Beziehung. Die Basis dazu ist eine klare Kommunikation, das Pferd spiegelt den Besitzer wieder. Die Zeit mit meinen Pferden erlebe ich gelassen und mit viel Freude. Willst du das nicht auch? Neugierig geworden? Meine Angebote sowie fachliche Informationen gibt es auf meiner Webseite: www.pferde -staerken.ch Sabine Müller in dieser Zeit machte mich das Konzept der F - Balance neugierig. Diese Weiterbildung orientier t sich an 3 messbaren, natürlichen Referenzpunkten des Hufes. Bei meiner Arbeit gehe ich also nicht stur nach 1 Methode vor, sondern sehe mir auch das ganze Pferd an. Und es gibt verschiedene Gründe, warum ein Pferd fühlig läuft sowie diverse Möglichkeite n, dass es gut läuft. Immer mehr merkte ich, dass das Zusammenspiel aus Fütterung, Haltung, Bewegung, Training, Bodenbeschaffenheit und vielem mehr die Gesundheit eines Pferdes ganz individuell beein - flusst. Es folgte eine Ausbildung zur Fütterungsberater in. Nicht nur Hufe, sondern auch ein gesundes Inneres fördert die kraftvollen Bewegungen des Pferdes. Sind wir ehrlich: Wären wir Menschen zu Leistung bereit mit beispielsweise Übergewicht, Durchfall, Fuss - oder Bauchschmerzen? Nein! Da ich ja nicht alle Therapiemöglichkeiten abdecken kann, ist mir der Austausch mit anderen Experten wichtig für die Gesundheit unserer Pferde. Ständige Weiterbildung, Kurse bei Trainern und die Arbeit mit Pferden in Kanada haben mich sattelfester gemacht. Auch dabei zog ic h jeweils das raus, was für mich stimmte und Sinn macht. Was beim einen Pferd funktioniert, muss beim anderen nicht auch klappen. Auf der Ranch beginnt Horsemanship schon, sobald ich auf das Pferd zugehe. In der Schweiz wird vieles vermenschlicht. Mitarbeiter der LIHSAG  Enjoy the color !  Appaloosa Horse Club Switzerland  November 2022  

Westerner_November 2022.indd - Page 22

23 Der Vorstand Präsidentin Judith Wittwer judith@fm -western.ch Vizepräsidentin & Sport Sandra Remund sandra@fm -western.ch PR & Shop Renate Trachsel renate@fm -western.ch Kasse & Mitgliederbetreuung Valerie Ferretti valerie @fm -western.ch Freizeit & Kurse Barbara Egger barbara @fm -western.ch www.fm -western.ch www.facebook.com/fm -western Herzlichen Dank unseren Hauptsponsoren: Agenda FM -Western 20 22 26. Nov ember Pferdemassage Kurs mit Maya Studer Immensee FM - WESTERN Highpoint Champions 2022 Wir gratulieren unseren Highpoint - und Reserve Highpoint Champions zu ihren Erfolgen in der vergangenen Saison! FM Greenhorn/Greenhorse Highpoint Champion Showmanship at Halter Laura Meier mit Nic k Reserve Highpoint Champion Showmanship at Halter Barbara Küenzi mit Nicco BHA Highpoint Champion Trail Ma ëlle Sprunger mit Noah d u Bois -Derrière Reserve Highpoint Champion Trail Fabienne Würsch mit Pike Highpoint Champion Pleasure Marlène Hasler mit Hyra Reserve Highpoint Champion Pleasure Andre a Wiedmer mit Heaven Highpoint Champion Horsemanship Marlène Hasler mit Hyra Reserve Highpoint Champion Horsemanship Andrea Wiedmer mit He aven Highpoint Champion Ranch Riding Marlène Hasler mit Hyra Reserve Highpoint Champion Ranch Riding Maëlle Sprunger mit N oah du Bois -Derrière Highpoint Champion Ranch Trail Marlène Hasler mit Hyra Reserve Highpoint Champion Ranc h Trail Laura Meier mit Nick Highpoint All -Around Champion Marlène Hasler mit H yra Highpoint Reserve All -Around Champion Andrea Wiedmer mit Heaven

Westerner_November 2022.indd - Page 23

24 FM Open Highpoint Champion Highpoint Champion Horsemanship Showmanship at Halter Stephanie Quarti mit Amor Arina Altomare mit Uriel Reserve Highpoint Champion Horsemanship Reserve Highpoint Champion Stephanie Naef mit Saphira Showmanship at Halter Stefanie Naef mit Saphira Highpoint Champion Ranch Riding Mirjam Brunner mit Sir Hendry Highpoint Champion Trail Reserve Highpoint Champion Ranch Riding Natalie Volger mit Nino Stephanie Quarti mit Amor Reserve Highpoint Champion Trail Mirjam Brunner mit Sir H endry Highpoint Champion Ranch Trail Mirjam Brunner mit Sir Hendry Highpoint Champion Pleasure Reserve Highpoint Champion Ranch Trail Mirjam Brunner mit Sir Hendry Stephanie Qua rti mit Amor Reserve Highpoint Champion Pleasure Natalie Volger mit Nino Stefanie Naef mit Saphira Highpoint All -Around Champion Mirjam Brunner mit Sir Hendry Highpoint Reserve All -Around Champion Stephanie Quarti mit Amor FM - WESTERN Herzliche Gratulation! Herzliche Gratulation ! Mirjam Brunner mit S ir Hendry Ste phanie Quarti mit Amor Marlène Hasler mit Hyra Andrea Wiedmer mit Heaven 2022 – NATIONAL REINING HORSE ASSOCIATION – NRHA.ch TEXT SABRINA GUJER FOTOS TOM HAUTMANN Ostbayrisches Pferdesportzentrum Kreuth/Rieden NRHA Breeders Futurity 2022 Vom 1. bis 8. Oktober fand die NRHA Germany Breeders Futurity 2022 statt. Für das $250.000 do - tierte Event waren 234 Pferd-Rei - ter-Kombinationen aus Deutsch - land, dem benachbarten Ausland und weiteren europäischen Län- dern ins oberpfälzische Kreuth gereist. 37 Pferde waren für die Non Pro Wer - tung bei den Dreijährigen gemeldet, 41 bei den Vierjährigen und in bei - den Open Wertungen sind jeweils 78 Pferd-Reiter-Kombinationen genannt worden. Am Dienstag und Mittwoch wurden die Vorläufe ausgetragen und am Freitag und Samstag fanden die spektakulären Finale statt. Die Woche zuvor sind die Reiner aus neun europäischen Ländern in die Oberpfalz gereist, um sich in der dar - auffolgenden Woche mit den besten Reining-Reitern aus Europa zu mes - sen und den Titel «Breeders Futurity Champion» sowie das stattliche Preis - geld mit nach Hause zu nehmen. Go Round der Dreijährigen Als einzige Schweizerin ging Stepha- nie Blessing mit RM SECRET GUN ROO - STER an den Start, welche sogleich im Go Round in Level 4 mit einem Score von 215,5 die Führung übernahm. Im Finale dann hatte das Paar leider et - was Pech und konnte nicht an die Top- Leistung vom Go Round anknüpfen. Marisa Speidel und SPOOK MAQ DOLL Adrienne Speidel und AS BEST STUFF W_NRHA_1122.indd 1 W_NRHA_1122.indd 1 19.10.22 09:59 19.10.22 09:59

Westerner_November 2022.indd - Page 24

25 FM Open Highpoint Champion Highpoint Champion Horsemanship Showmanship at Halter Stephanie Quarti mit A mor Arina Altomare mit Uriel Reserve Highpoint Champion Horsemanship Reserve Highpoint Champion Stephanie Naef mit Saphira Showmanship at Halter Stefanie Naef mit Saphira Highpoint Champion Ranch Riding M irjam Brunner mit Sir Hendry Highpoint Champion Trail Reserve Highpoint Champion Ranch Riding Natalie Volger mit Nino Stephanie Quarti mit Amor Reserve Highpoint Champion Trail Mirjam Brunner mit Sir H endry Highpoint Champion Ranch Trail Mirjam Brunner mit Sir Hendry Highpoint Champion Pleasure Reserve Highpoint Champion Ranch Trail Mirjam Brunner mit Sir Hendry St ephanie Qua rti mit Amor Reserve Highpoint Champion Pleasure N atalie Volger mit Nino Stefanie Naef mit Saphira Highpoint All - Around Champion M irjam Brunner mit Sir Hendry Highpoint Reserve All - Around Champion Stephanie Quarti mit Amor FM - WESTERN Herzliche Gratulation! Herzliche Gratulation ! Mirjam Brunner mit S ir Hendry Ste phanie Quarti mit Amor Marlène Hasler mit Hyra Andrea Wiedmer mit Heaven 2022 – NATIONAL REINING HORSE ASSOCIATION – NRHA.ch TEXT SABRINA GUJER FOTOS TOM HAUTMANN Ostbayrisches Pferdesportzentrum Kreuth/Rieden NRHA Breeders Futurity 2022 Vom 1. bis 8. Oktober fand die NRHA Germany Breeders Futurity 2022 statt. Für das $250.000 do - tierte Event waren 234 Pferd-Rei - ter-Kombinationen aus Deutsch - land, dem benachbarten Ausland und weiteren europäischen Län- dern ins oberpfälzische Kreuth gereist. 37 Pferde waren für die Non Pro Wer - tung bei den Dreijährigen gemeldet, 41 bei den Vierjährigen und in bei - den Open Wertungen sind jeweils 78 Pferd-Reiter-Kombinationen genannt worden. Am Dienstag und Mittwoch wurden die Vorläufe ausgetragen und am Freitag und Samstag fanden die spektakulären Finale statt. Die Woche zuvor sind die Reiner aus neun europäischen Ländern in die Oberpfalz gereist, um sich in der dar - auffolgenden Woche mit den besten Reining-Reitern aus Europa zu mes - sen und den Titel «Breeders Futurity Champion» sowie das stattliche Preis - geld mit nach Hause zu nehmen. Go Round der Dreijährigen Als einzige Schweizerin ging Stepha- nie Blessing mit RM SECRET GUN ROO - STER an den Start, welche sogleich im Go Round in Level 4 mit einem Score von 215,5 die Führung übernahm. Im Finale dann hatte das Paar leider et - was Pech und konnte nicht an die Top- Leistung vom Go Round anknüpfen. Marisa Speidel und SPOOK MAQ DOLL Adrienne Speidel und AS BEST STUFF W_NRHA_1122.indd 1 W_NRHA_1122.indd 1 19.10.22 09:59 19.10.22 09:59

Westerner_November 2022.indd - Page 25

26 2022 – NATIONAL REINING HORSE ASSOCIATION – NRHA.ch Go Round der Vierjährigen Am Mittwoch dann gingen die Non Pros mit ihren 4-jährigen Pferden an den Start. Stephanie Blessing qualifizierte sich als beste Schweizerin mit SPARK LITTLE DUN mit 214 Punk - ten fürs Finale in Level 4. Ihre Schwester, Patricia Künzle hatte etwas Pech und konnte sich nicht fürs Finale quali- fizieren. Weiter schafften es auch Peter Arnet und WHIZ - KERS mit einem Score von 212 ins Finale in Level 2,3 und 4. Auch Danilo Ruscetta erreichte den Finaleinzug mit seiner Stute MISS CUTE GOTTA WHIZ in Level 1 mit einem Score von 203,5. Adrienne Speidel und ihr selbst gezüchteter Wal - lach AS BEST STUFF gelang der Einzug ins Finale in Level 3 + 4 mit 209 Punkten. Ihre jüngere Schwester Marisa Speidel schaffte mit einem Score von 208 den Finaleinzug mit ihrer Stute SPOOK MAQ DOLL und das Paar zeigte dann im Finale einen super Ritt. Dieser wurde mit einem Score von 214 be - lohnt. Die zwei wurden somit Co-Reservechampion zusam - men mit Manuel Bonzano und Miss Machine Gun. Peter Arnet und WHIZKERS Danilo Ruscetta und MISS CUTE GOTTA WHIZ Stephanie Blessing und RM SECRET GUN ROOSTER Stephanie Blessing und SPARK LITTLE DUN Alle Resultate sind zu finden auf: www.showmanager.info W_NRHA_1122.indd 2 W_NRHA_1122.indd 2 19.10.22 09:59 19.10.22 09:59

Westerner_November 2022.indd - Page 26

27 2022 – NATIONAL REINING HORSE ASSOCIATION – NRHA.ch Go Round der Vierjährigen Am Mittwoch dann gingen die Non Pros mit ihren 4-jährigen Pferden an den Start. Stephanie Blessing qualifizierte sich als beste Schweizerin mit SPARK LITTLE DUN mit 214 Punk - ten fürs Finale in Level 4. Ihre Schwester, Patricia Künzle hatte etwas Pech und konnte sich nicht fürs Finale quali- fizieren. Weiter schafften es auch Peter Arnet und WHIZ - KERS mit einem Score von 212 ins Finale in Level 2,3 und 4. Auch Danilo Ruscetta erreichte den Finaleinzug mit seiner Stute MISS CUTE GOTTA WHIZ in Level 1 mit einem Score von 203,5. Adrienne Speidel und ihr selbst gezüchteter Wal - lach AS BEST STUFF gelang der Einzug ins Finale in Level 3 + 4 mit 209 Punkten. Ihre jüngere Schwester Marisa Speidel schaffte mit einem Score von 208 den Finaleinzug mit ihrer Stute SPOOK MAQ DOLL und das Paar zeigte dann im Finale einen super Ritt. Dieser wurde mit einem Score von 214 be - lohnt. Die zwei wurden somit Co-Reservechampion zusam - men mit Manuel Bonzano und Miss Machine Gun. Peter Arnet und WHIZKERS Danilo Ruscetta und MISS CUTE GOTTA WHIZ Stephanie Blessing und RM SECRET GUN ROOSTER Stephanie Blessing und SPARK LITTLE DUN Alle Resultate sind zu finden auf: www.showmanager.info W_NRHA_1122.indd 2 W_NRHA_1122.indd 2 19.10.22 09:59 19.10.22 09:59 2022 – NATIONAL REINING HORSE ASSOCIATION – NRHA.ch TEXT SABRINA GUJER FOTOS TOM HAUTMANN HorseAcademy, Mooslargue NRHA Fall Slide Es galt nochmals die letzten Punkte für die High Point Wertung zu sammeln. Samstags Abends luden Maurus Has - ler und das Team für das «The last Din - ner» im Blue Bison ein. Die zahlreichen Gäste wurden reichlich verwöhnt und konnten noch einmal die Kochkünste von Maurus und der Crew geniessen! Reiterlich ging es am Donnerstag mit den Paid Warmups los. Tags darauf standen die Any Horse Any Rider Klas - sen 1 und 2 auf der Agenda, sowie die Greener than Grass Prüfung. Das letzte Turnier der NRHA Switzerland fand in diesem Jahr vom 13.10. - 16.10.2022 in Mooslargue statt. Es gab 310 Starts, 84 Nen - nungen, 78 Pferde und 60 Reiter. Es galt nochmals die letzten Punkte für die High Point Wertung zu sammeln. Any Horse Any Rider 1 Place Horse Rider Country Owner Score 1 BH Iceskin Ulrich Kofler GER Ruth Földiak 71 1 Big Code Sabine Schmid SUI Sabine Schmid 71 3 Elta Soldier Whiz Fabien Boiron FRA Adrienne Speidel 70½ 3 Chics Got A diamond Andrea Costa ITA Jakob Wilhelm 70 Greener than Grass Place Horse Rider Country Owner Score 1 JP Glitter And Gold Jan Jost GER Lisa Jost 68 2 Dunolenaloveya Valentin Kun Valentin Kun 67½ 3 Smokin Chexman Gabi Hagenlocher Gabi Hagenlocher 65 Any Horse Any Rider 2 Place Horse Rider Country Owner Score 1 Gunna Ruf Ya Alex Kubli SUI Alex Kubli 72½ 1 Flashy Face dunnit Fabien Boiron FRA Murielle Chevreux 72½ 3 Spooks Martini Philipp Kueng SUI Nadine Wohlgensinger 72 3 Just Plain Trash Evelyne A. Nepplé SUI Evelyne A. Nepplé 72 Folgende Reiter freuten sich über einen Podestplatz: Sophia Staub und Gunslinger Lil Step Thomas Schneiter und Magnum IT Sabine Schmid und Xtra Voodoo Cocktail W_NRHA_1122.indd 3 W_NRHA_1122.indd 3 19.10.22 09:59 19.10.22 09:59

Westerner_November 2022.indd - Page 27

28 2022 – NATIONAL REINING HORSE ASSOCIATION – NRHA.ch Am zweiten Tag standen fünf weitere Klassen auf dem Programm. Die erste Prüfung war die Rookie Level 1 und 2, welche Klass in Klass gerichtet wurde. Anschließend ging es weiter mit den Rookie Professional‘s, gefolgt von den Prime Time NonPro/Open Prüfungen. Zum Abschluss des Tages sattelten die Non Pro und Open Reiter ihre Pferde für die Trophy Klassen. Rookie Level 1 Place Horse Rider Country Owner Score 1 Peppy Smart Sailor Svenja Wolf SUI Martina Wolf 70 1 Col Electric Delmaso Lars Muench GER Lars Muench 70 3 Pale From Heaven Jolanda Marti SUI Jolanda Marti 69½ Rookie Level 2 Place Horse Rider Country Owner Score 1 Magnum IT Thomas Schneiter SUI Sabrina Schneiter 71 2 Peppy Smart Sailor Svenja Wolf SUI Martina Wolf 70 2 Col Electric Delmaso Lars Muench GER Lars Muench 70 2 Boomers Little Peach Beat Wenger SUI Beat Wenger 70 Rookie Professional Place Horse Rider Country Owner Score 1 Ndfiftiethshadeofgun Errol Delforge BEL Errol Delforge 68 Prime Time Non Pro Place Horse Rider Country Owner Score 1 Shine Maximum Shine Vera Wenger SUI Vera Wenger 70½ 2 SQ Magnetic Dreamer Claudia Hansen GER Claudia Hansen 68½ 3 SB Special Nite Andreas Hofmann SUI Andreas Hofmann 67½ Non Pro Place Horse Rider Country Owner Score 1 Gunna Ruf Ya Alex Kubli SUI Alex Kubli 73½ 2 Big Code Sabine Schmid SUI Sabine Schmid 73 3 JP Glitter And Gold Jan Jost GER Lisa Jost 72½ 3 Skippadee Doo Dah Joseph Pfaff Jr. SUI Joseph Pfaff Jr. 72½ Open Place Horse Rider Country Owner Score 1 Wimpy Shining Gun BB Andrea Costa ITA Maurus Hasler 74½ 2 ARC Walla Smart Fabien Boiron FRA Adrienne Speidel 74 3 BH Iceskin Ulrich Kofler GER Ruth Földiak 72 Prime Time Open Place Horse Rider Country Owner Score 1 Tari Spook Olena Hannes Bolz GER Claudia Rohrer 71½ 2 Steadyslittlewonder Hannes Bolz GER Hannes Bolz 70 3 SB Special Nite Andreas Hofmann SUI Andreas Hofmann 67½ Folgende Reiterpaare standen auf dem Treppchen: Alex Kubli und Gunna Ruf Ya Andrea Costa und Chics Got A Diamond Errol Delforge und Ndfiftiethshadeofgun Lars Muench und Col Electric Delmaso W_NRHA_1122.indd 4 W_NRHA_1122.indd 4 19.10.22 10:00 19.10.22 10:00

29 2022 – NATIONAL REINING HORSE ASSOCIATION – NRHA.ch Am zweiten Tag standen fünf weitere Klassen auf dem Programm. Die erste Prüfung war die Rookie Level 1 und 2, welche Klass in Klass gerichtet wurde. Anschließend ging es weiter mit den Rookie Professional‘s, gefolgt von den Prime Time NonPro/Open Prüfungen. Zum Abschluss des Tages sattelten die Non Pro und Open Reiter ihre Pferde für die Trophy Klassen. Rookie Level 1 Place Horse Rider Country Owner Score 1 Peppy Smart Sailor Svenja Wolf SUI Martina Wolf 70 1 Col Electric Delmaso Lars Muench GER Lars Muench 70 3 Pale From Heaven Jolanda Marti SUI Jolanda Marti 69½ Rookie Level 2 Place Horse Rider Country Owner Score 1 Magnum IT Thomas Schneiter SUI Sabrina Schneiter 71 2 Peppy Smart Sailor Svenja Wolf SUI Martina Wolf 70 2 Col Electric Delmaso Lars Muench GER Lars Muench 70 2 Boomers Little Peach Beat Wenger SUI Beat Wenger 70 Rookie Professional Place Horse Rider Country Owner Score 1 Ndfiftiethshadeofgun Errol Delforge BEL Errol Delforge 68 Prime Time Non Pro Place Horse Rider Country Owner Score 1 Shine Maximum Shine Vera Wenger SUI Vera Wenger 70½ 2 SQ Magnetic Dreamer Claudia Hansen GER Claudia Hansen 68½ 3 SB Special Nite Andreas Hofmann SUI Andreas Hofmann 67½ Non Pro Place Horse Rider Country Owner Score 1 Gunna Ruf Ya Alex Kubli SUI Alex Kubli 73½ 2 Big Code Sabine Schmid SUI Sabine Schmid 73 3 JP Glitter And Gold Jan Jost GER Lisa Jost 72½ 3 Skippadee Doo Dah Joseph Pfaff Jr. SUI Joseph Pfaff Jr. 72½ Open Place Horse Rider Country Owner Score 1 Wimpy Shining Gun BB Andrea Costa ITA Maurus Hasler 74½ 2 ARC Walla Smart Fabien Boiron FRA Adrienne Speidel 74 3 BH Iceskin Ulrich Kofler GER Ruth Földiak 72 Prime Time Open Place Horse Rider Country Owner Score 1 Tari Spook Olena Hannes Bolz GER Claudia Rohrer 71½ 2 Steadyslittlewonder Hannes Bolz GER Hannes Bolz 70 3 SB Special Nite Andreas Hofmann SUI Andreas Hofmann 67½ Folgende Reiterpaare standen auf dem Treppchen: Alex Kubli und Gunna Ruf Ya Andrea Costa und Chics Got A Diamond Errol Delforge und Ndfiftiethshadeofgun Lars Muench und Col Electric Delmaso W_NRHA_1122.indd 4 W_NRHA_1122.indd 4 19.10.22 10:00 19.10.22 10:00 2022 – NATIONAL REINING HORSE ASSOCIATION – NRHA.ch Am Sonntag machten dann die Green Reiner den Auftakt, gefolgt von den S/H 5&Under Non Pro / S/H 5&Under Open Reinern. Weiter gings dann mit den Youth Reiter. Im Anschluss stand die Limited Non Pro / Intermediate Non Pro Klassen auf der Agenda. Als letzte Prüfung des Turniers gingen die Limi- ted Open / Intermediate Open Reiter an den Start. Links die drei Erstklassierten der jeweiligen Klassen. Alle Resultate sind auf www.showma - nager.info zu finden. Ein grosses Dankeschön geht an alle Beteiligten für ihren grossartigen Ein - satz, die massgeblich dazu beigetra - gen haben, dass dieses Turnier erneut so erfolgreich durchgeführt werden konnte! Herzlichen Dank dafür! Green Reiner Place Horse Rider Country Owner Score 1 JP Glitter And Gold Jan Jost GER Lisa Jost 71 2 Dunolenaloveya Valentin Kun GER Valentin Kun 69½ 3 SQ Magnetic Dreamer Claudia Hansen GER Claudia Hansen 68 S/H 5&Under Non Pro Place Horse Rider Country Owner Score 1 Xtra Voodoo Cocktail Sabine Schmid SUI Sabine Schmid 71 2 Joe Cashmachine Madlene Bodmer GER Madlene Bodmer 69½ 3 Daddy Undercover Ramona Hahn SUI Ramona Hahn 69 S/H 5&Under Open Place Horse Rider Country Owner Score 1 Chics Got A Diamond Andrea Costa ITA Jakob Wilhelm 72 2 Flashy Face Dunnit Fabien Boiron FRA Murielle Chevreux 71 3 West Smartwhizmarla G. Mastrocinque ITA Stephanie Hasler 68½ Youth 13 & Under Place Horse Rider Country Owner Score 1 ARC Sangers Walla Aita Staub SUI Sabine Schmid 69 Youth 14 – 18 Place Horse Rider Country Owner Score 1 Gunslinger Lil Step Sophia Staub SUI Sabine Schmid 69½ 2 Joe Cashmachine Madlene Bodmer GER Madlene Bodmer 68 Limited Non Pro Place Horse Rider Country Owner Score 1 Sailorsarcofpride BB Sophia Staub SUI Sabine Schmid 71½ 2 Chex R Legend Loreto Di Salvatore ITA Loreto Di Salvatore 71 3 LHPrettiestlouintown Stefanie Schaufele SUI Stefanie Schaufele 70½ Intermediate Non Pro Place Horse Rider Country Owner Score 1 Big Code Sabine Schmid SUI Sabine Schmid 72 2 Chex R Legend Loreto Di Salvatore ITA Loreto Di Salvatore 71 3 Whizkers Peter Arnet SUI Arnet Perf. Horses LLC 70½ 3 LHPrettiestlouintown Stefanie Schaufele SUI Stefanie Schaufele 70½ Limited Open Place Horse Rider Country Owner Score 1 Remember Dual Chic Fabien Boiron FRA Ruth Obrist 72 2 Tari Spook Olena Hannes Bolz GER Claudia Rohrer 71½ 2 Maq Spook Julia Wagner GER Ursula Niklaus 71½ Intermediate Open Place Horse Rider Country Owner Score 1 Remember Dual Chic Fabien Boiron FRA Ruth Obrist 72 2 Tari Spook Olena Hannes Bolz GER Claudia Rohrer 71½ 2 Maq Spook Julia Wagner GER Ursula Niklaus 71½ Sabine Schmid und Big Code Ulrich Kofler und BH Iceskin W_NRHA_1122.indd 5 W_NRHA_1122.indd 5 19.10.22 10:00 19.10.22 10:00

Westerner_November 2022.indd - Page 29

30 2022 – NATIONAL REINING HORSE ASSOCIATION – NRHA.ch Jan Jost und JP Glitter And Gold Andrea Costa und Wimpy Shining Gun BB Sophia Staub und Sailorsartofpride BB Svenja Wolf und Peppy Smart Sailor Hannes Bolz und Taris Spook Olena Aita Staub und ARC Sangers Walla Fabien Boiron und Flashy Face Dunnit Vera Wenger und Shine Maximum Shine Fabien Boiron und Remeber Dual Chic W_NRHA_1122.indd 6 W_NRHA_1122.indd 6 19.10.22 10:00 19.10.22 10:00

31 2022 – NATIONAL REINING HORSE ASSOCIATION – NRHA.ch 06. – 09. April Spring Slide Mooslargue (F) 01. – 04. Juni Swiss Slide Mooslargue (F) 16. – 18. Juni June Show Matzendorf 10. – 15. Juli European Affiliate Championships SVAG CS Classic Swiss Reining Challenge 10. – 13. August Swiss Derby Mooslargue (F) 30. Aug. – 3. Sept. Reining Masters Matzendorf 19. – 22. Oktober Fall Slide Mooslargue (F) Wir freuen uns schon jetzt, euch auch im 2023 wieder an unseren Turnieren anzutreffen! 2023 GREEN REINERS Jolanda Marti mit Pale From Heaven Rebecca Frank mit Einsteins Cat YOUTH 13 years u. / 14 - 18 years Svenja Wolf mit Peppy Smart Sailor Sophia Staub mit Gunslinger Lil Step PRIME TIME OPEN Gerhard Meier mit SZ Whiz N Step Andrea Waeber mit Reds Rocking Cash LIMITED NON PRO Sabrina Gujer mit Hollywood Gungirl BB Marisa Speidel mit Gumps All Mighty BB INTERMEDIATE NON PRO Sabrina Gujer mit Hollywood Gungirl BB Sabine Schmid mit Big Code LIMITED OPEN Vera Schlauri mit Jac Whiz Annika Riggenbach mit Wimpys Step Gun INTERMEDIATE OPEN Vera Schlauri mit Jac Whiz Sabine Schmid mit Big Code NON PRO Alex Kubli mit Gunna Ruf Ya Adrienne Speidel mit Wimpysshortstride BB OPEN Vera Schlauri mit Jac Whiz Annika Riggenbach mit Maq Spook ROOKIE LEVEL 1 Aline Pfaff mit Wallas Cashin Out Svenja Wolf mit Peppy Smart Sailor PRIME TIME NON PRO Gerhard Meier mit SZ Whiz N Step Andrea Waeber mit Reds Rocking Cash ROOKIE PRO Vera Schlauri mit Jac Whiz Hugo Küng mit Tangy Little Step ROOKIE LEVEL 2 Aline Pfaff mit Wallas Cashin Out Lilian Wohlgensinger mit Spooks Martini Herzlichen GLÜCKWUNSCH an alle Highpoint- und Reserve-Champions! Die Resutate findet ihr unter www.nrha.ch www.facebook.com/nrhaswitzerland www.instagram.com/nrha.switzerland Visit us on Visit us on W_NRHA_1122.indd 7 W_NRHA_1122.indd 7 19.10.22 10:00 19.10.22 10:00 2022 – NATIONAL REINING HORSE ASSOCIATION – NRHA.ch Jan Jost und JP Glitter And Gold Andrea Costa und Wimpy Shining Gun BB Sophia Staub und Sailorsartofpride BB Svenja Wolf und Peppy Smart Sailor Hannes Bolz und Taris Spook Olena Aita Staub und ARC Sangers Walla Fabien Boiron und Flashy Face Dunnit Vera Wenger und Shine Maximum Shine Fabien Boiron und Remeber Dual Chic W_NRHA_1122.indd 6 W_NRHA_1122.indd 6 19.10.22 10:00 19.10.22 10:00

Westerner_November 2022.indd - Page 31

32 Vielen Dank an unsere Sponsoren! News from Youth Was wir durch und im Sport bewirken und erreichen, hängt ganz wesentlich von der Planung ab. Inzwischen haben wir die Saison 2022 fast zu Ende gebracht. Mit Heidi Imgrüth als Koordinatorin konnte das Sponsoring für den Youth World Cup im Frühjahr starten. Es gab neben den individuellen Sponsoren-Anfragen Verkaufsstände an der LT-Classic, an den Shows der SQHA und SWRA, sogar in Kreuth an der EM wurde Umsatz für die YWC-Kasse erzielt. Herzlichen Dank an die engagierten Youth-Team-Mitglieder und deren tatkräftigen Eltern, Gönnern und weiteren «Helfern». Zusätzlich haben wir die Möglichkeit, mit einer Power-Point-Präsentation für unser Abenteuer Youth World Cup 2023 zu werben. An folgenden Trainingsdaten werden die Quali- fikationen für die Reise in die USA erfolgen: Samstag, 12. November 2022 mit Manuela Witt in Richenthal Thema: Showmanship / Hunt Seat Equita- tion Coach-Sichtung YWC der beiden Disziplinen (Spezialisten) Samstag, 03. Dezember 2022 mit Elif Schleiniger in Melchnau Thema: Trail, Horsemanship ( alleYouth ) Coach-Sichtung YWC Samstag, 14. Januar 2023 Trainer und Ort noch offen Thema: Ranch Riding / Reining Samstag, 11. März 2023 Trainer und Ort noch offen Thema: Western-Riding / Horseman- ship Samstag, 01. April 2023 Ort noch offen / Warm-up Show in verschiedenen Disziplinen Samstag, 13. Mai 2023 Trainer und Orte noch offen Thema: Trail / Horsemanship Cutting und Reining Englisch Klassen Showmanship Der Samstag im Mai wird aufgeteilt, so dass sich die Youth Reiterinnen und Reiter in ihren speziellen Disziplinen individuell vorbereiten können. Im ganzen Qualifikationsverfahren spielt das Fremdpferde-Reiten eine wichtige Rolle. In den USA werden

Westerner_November 2022.indd - Page 32

33 wir am YWC Pferde zugelost bekommen. Aus dieser Situation muss das Team innert einer Woche die idealen Paarungen herausfinden und so für die Schweiz im Wettkampf um die Punkte reiten. Dieser Aufenthalt in den USA wird von allen viel Disziplin, Einsatz und Durchhaltevemögen abverlangen. Die Jugendteams müssen ihre Stallungen, ihre Showeinsätze und die Strategien dazu selbsstständig ausführen. Trainer und Coaches werden unterstützen, was die Show und das Organisatorische betrifft. Das Programm zu den einzelnen Trainingstagen erhaltet Ihr zeitnah. Foto: Heidi Imgrüth Die SQHA freut sich auf diese Trainingstage mit euch. Auf bald! Text: Yolanda Facchin Ein grosses Dankeschön an all unsere Sponsoren, die uns so tatkräftig unterstützen! Save the Date! 27. März 2023 Generalversammlung, Lenzburg 21. - 23. Juli 2023 SM Western, Roggwil 04. - 13. August 2023 FEQHA European Championship, Kreuth Co-Präsident 
 Jonas Schleiniger [email protected] Co-Präsidentin International Director Karin Huber [email protected] Sport Elif Schleiniger [email protected] Youth Yolanda Facchin [email protected] Zucht/Futurity Chiara Mark [email protected] Geschäftsstelle 
 
 Sara Hoppler Pilatusweg 17 8913 Ottenbach Mobile 079 669 13 77 [email protected]

Westerner_November 2022.indd - Page 33

34 Vorstand Sport Patrick Schoch 079 / 311 32 08 [email protected] Kurse & Rinder Heiri Estermann Vizepräsident 079 / 341 76 01 [email protected] Sekretariat Monique Schaller 079 / 589 21 11 [email protected] Finanzen / Mitglieder Ramona Weber Präsidentin 079 / 232 96 61 [email protected] Herzlichen Dank an unsere Sponsoren Hallo liebe Mitglieder/innen Es gib t einige Veränderungen ab 2023. Den Westerner gib t es nicht mehr! Also müsst ihr die News auf der Homepage oder auf Facebook suchen. Der Druckerei Glauser AG besten Dank für die langjährige Zusammenarbeit und für die Zukunft alles Gute. GV Datum reservieren für am 3.2.2023 in Roggwil Impressionen von der Make it Bling Show in Avenches

Westerner_November 2022.indd - Page 34

35 Vorstand Sport Patrick Schoch 079 / 311 32 08 [email protected] Kurse & Rinder Heiri Estermann Vizepräsident 079 / 341 76 01 [email protected] Sekretariat Monique Schaller 079 / 589 21 11 [email protected] Finanzen / Mitglieder Ramona Weber Präsidentin 079 / 232 96 61 [email protected] Herzlichen Dank an unsere Sponsoren Hallo liebe Mitglieder/innen Es gib t einige Veränderungen ab 2023. Den Westerner gib t es nicht mehr! Also müsst ihr die News auf der Homepage oder auf Facebook suchen. Der Druckerei Glauser AG besten Dank für die langjährige Zusammenarbeit und für die Zukunft alles Gute. GV Datum reservieren für am 3.2.2023 in Roggwil Impressionen von der Make it Bling Show in Avenches

Westerner_November 2022.indd - Page 35

36 UNSERE HIGH POINTS DER LK 1-3 2022 Wir gratulieren allen ganz herzlich zu ihren Erfolgen LK 1A Senior Ranch Riding LK1A Irene Leder - Im A Golden Nic Simone Reiss - Sailin Rooster Ranch Trail LK1A Martina Stettbacher - Serge- CH Uschi Jau - PL Supermagnetica Showmanship at Halter LK1A Delphine Egli - Just In Excess Viviane Nägeli - Suddenly A Dark Chip Superhorse LK1A Cherise Sprenger - MR Diamonds Sparkle Viviane Nägeli - Whiz out of here Senior Trail LK1A Tina Padovan - Hot Blazing Times Tina Padovan - Watching Smart Western Horsemanship LK1A Bettina Trueeb - Rods Chocolate Chip Ramona Meier - Skip‘s Nic Olena Senior Western Pleasure LK1A Viviane Nägeli - Aint She Blue Ramona Meier - Skip‘s Nic Olena Senior Western Riding LK1A Tina Padovan - Hot Blazing Times Rainer Schmid - Megann Cee Bee LK 2A Senior Ranch Riding LK2A Karin Maurhofer - Great Little Pine Karin Ochsner - HB Little Sunrise Ranch Trail LK2A Stephanie Quarti - Amor XXI CH Louise Bosshardt - HB Zip the Starlight Showmanship at Halter LK2A Melanie Karrer - Mehira Karin Maurhofer - Great Little Pine Stefanie Naef - Saphira Superhorse LK2A Karin Ochsner - HB Little Sunrise Karin Maurhofer - Great Little Pine Stefanie Naef - Saphira Senior Trail LK2A Karin Maurhofer - Great Little Pine Fritz Herren - Invitation Design Western Horsemanship LK2A Karin Maurhofer - Great Little Pine Salome de Hoog - Royal Ambrose Senior Western Pleasure LK2A Karin Ochsner - HB Little Sunrise Ivo Kupper - Sure A Magic Touch Senior Western Riding LK2A Ivo Kupper - Sure A Magic Touch Salome de Hoog - Royal Ambrose LK 3A Ranch Riding LK3A Félicia Kauer - Customs Casanova Sebastian Scheifele- Smart Cal Snappy Ranch Trail LK3A Melina Vogelmann - White Boot Shadow Félicia Kauer - Customs Casanova Showmanship at Halter LK3A Corinne Gygax- Huntin Lazy Dreams Pia Kunz - DG Chic Hot Chips Superhorse LK3A Félicia Kauer - Customs Casanova Jana Paschke - Hollywood Chocolino Trail LK3A Eveline Raimann - Amy Del Cielo Sabrina Bardellini - Windvision Magic Western Horsemanship LK3A Eveline Raimann - Amy Del Cielo Barbara de Wit - Willy Got The Chrome Western Pleasure LK3A Sara Hoppler - Suddenly A Dark Chip Corinne Gygax- Huntin Lazy Dreams Western Riding LK3A Corinne Gygax- Huntin Lazy Dreams Corinne Stern - This Skys Kruzin SWRA SPORT Viviane Nägeli und Liliane Flury Barbara de Witt und Willy got the Chrome BLAU = HIGH-POINT CHAMPIONS BRAUN = RESERVE HIGH-POINT CHAMPIONS UNSERE HIGH POINTS DER LK 1-3 2022 Wir gratulieren allen ganz herzlich zu ihren Erfolgen LK 2B Ranch Riding LK2B Ladina Wildhaber - Mercury Motion Neela Rose - Roi Ranch Trail LK2B Selina Fahrni - Sandro Junior Enie Büngen - Sierra‘s Sugarboy Trail LK2B Neela Rose - Roi Western Horsemanship LK2B Neela Rose - Roi Western Pleasure LK2B Lea Tanner - Harley Invitation Western Riding LK2B Lea Tanner - Harley Invitation JUNIOR LK 1A/LK 2A Junior Ranch Riding Uschi Jau - PL Supermagnetica Junior Trail Viviane Nägeli - Suddenly A Dark Chip Sandra Zahner - DS Blue Diamond SWRA SPORT Martina Stettbacher mit Serge Stephanie Naef mit Saphira Ivo Kupper mit Sure a Magic Touch Fritz Herren mit Invitation Design Corinne Gygax und Sara Hoppeler

37 BLAU = HIGH-POINT CHAMPIONS BRAUN = RESERVE HIGH-POINT CHAMPIONS UNSERE HIGH POINTS DER LK 1-3 2022 Wir gratulieren allen ganz herzlich zu ihren Erfolgen LK 2B Ranch Riding LK2B Ladina Wildhaber - Mercury Motion Neela Rose - Roi Ranch Trail LK2B Selina Fahrni - Sandro Junior Enie Büngen - Sierra‘s Sugarboy Trail LK2B Neela Rose - Roi Western Horsemanship LK2B Neela Rose - Roi Western Pleasure LK2B Lea Tanner - Harley Invitation Western Riding LK2B Lea Tanner - Harley Invitation JUNIOR LK 1A/LK 2A Junior Ranch Riding Uschi Jau - PL Supermagnetica Junior Trail Viviane Nägeli - Suddenly A Dark Chip Sandra Zahner - DS Blue Diamond SWRA SPORT Martina Stettbacher mit Serge Stephanie Naef mit Saphira Ivo Kupper mit Sure a Magic Touch Fritz Herren mit Invitation Design Corinne Gygax und Sara Hoppeler

38 All Around LK 3A Melina Vogelmann – White Boot Shadow All Around LK 2A Karin Maurhofer – Great Little Pine All Around LK 1A Tina Padovan – Hot Blazing Times Reserve All Around LK 3A Corinne Gygax – Huntin Lazy Dreams Reserve All Around LK 2A Karin Ochsner – HB little Sunrise Reserve All Around LK 1A Tina Padovan – Watching Smart UNSERE ALL AROUND CHAMPIONS DER LK 1-3 2022 SWRA PORTRÄT

39 JUNGPFERDE- CHAMPIONAT 2021 Basis 1. A Smart Smoker 2. PL Supermagnetica 3. White Jersey Ranch Riding 1. PL Supermagnetica 2. LHPrettiestlouintown 3. White Jersey Trail 1. PL Supermagnetica 2. A Smart Smoker 3. Smart freckled Bandit Reining 1. LHPrettiestlouintown All Around LK 2B Neela Rose – Roi Reserve All Around LK 2B Ladina Wildhaber – Mercury Motion UNSERE ALL AROUND CHAMPIONS DER LK 1-3 2022 UNSERE BESTEN JUNGPFERDE 2022 SWRA SPORT PL Supermagnetica White Jersey A Smart Smoker

40 Le 2 octobre dernier, nous avons eu le plaisir de proposer la 3ème édition de notre show Make it Bling, qui se dé - roulait une fois de plus au sein du Ha - ras National d’Avenches. Cette fois-ci, nous avons eu le plaisir d’accueillir 48 participants, soit encore davan - tage que l’année précédente. Nous nous réjouissons de ce succès qui nous motive à poursuivre l’organisa - tion de ce show destiné au Lk4, ainsi qu’aux débutants grâce aux classes walk-trot. Nous regrettons toutefois le manque de participants venant de Romandie, avec seulement 3 concur- rents Suisse-Romands. Malgré la météo plutôt maussade, le plaisir et la bonne humeur étaient de la partie, et nous sommes ravis de la bonne ambiance qui règne toujours sur les shows western. Nous avons également été gâtés par nos nom- breux sponsors, et espérons que les concurrents ont appréciés les lots reçus. Cette année, le team d’organisation comptait en plus de Céline Contat, Sebastian Scheifele qui est aussi not- re Chef Parcours, ainsi que nouvelle - ment celle qui est aussi la responsab - le du sponsoring, Nicole Benninger. Notre équipe remercie encore une fois les bénévoles, sans qui cette journée ne pourrait pas se dérou- ler, Karin notre speakerine qui a même parlé en allemand, nos (très) généreux sponsors, ainsi que toute l’équipe de professionnels venu pour cette journée. Nous nous réjouis- sons de votre rencontrer à nouveau en 2023 ! Am 2. Oktober hatten wir das Ver- gnügen, die dritte Ausgabe unserer Make it Bling Show im Schweizeri- schen Nationalgestüt von Avenches durchzuführen. Wir durften sogar mehr Teilnehmer als im Vorjahr be- grüssen, insgesamt waren es 48. Über diesen Erfolg freuen wir uns sehr und es motiviert uns, dieses Turnier, welches sich an LK4 und dank den Walk-Trot Klassen auch an Anfänger richtet, weiterhin zu organisieren. Es waren jedoch nur drei Teilnehmer aus der Romandie vertreten, etwas, was wir sehr be- dauern. Trotz des eher trüben Wetters, wa- ren Spaß und gute Laune an der Ta- gesordnung. Die gute Stimmung, die auf den Westernturnieren herrscht, freut uns sehr. Wir wurden zudem von unseren zahlreichen Sponso- ren verwöhnt und hoffen, dass den Teilnehmern die erhaltenen Preise gefallen. Dieses Jahr bestand das Organisa- tionsteam neben Céline Contat, aus Sebastian Scheifele, der auch unser Parcourschef ist, sowie neu und so- mit auch für das Sponsoring zustän- dig, Nicole Benninger. Unser Team bedankt sich noch- mals bei allen Freiwilligen, ohne die, dieser Tag nicht möglich wäre. Bei Karin, unsere Speakerin, die sich die grösste Mühe gegeben hat und sogar auf Deutsch gesprochen hat. Unsere (sehr) grosszügigen Spon- soren sowie beim Expertenteam, das für diesen Tag angereist ist. Wir freuen uns, Sie alle im 2023 wieder- zusehen! Make it Bling Am 2.10.2022 in Avenches SWRA SPORT Rachel Schenk mit Luck Shines on You Franziska Sollberger mit Smoking Dun it Irina Hegg mit AJ Catalyst Spark Sarah Höltschi mit Sweetheart Golucky CF Vielen Dank für die Fotos!

41 Es ist eine Aufgabe, die grosse Ein- satzbereitschaft, viel Verantwor- tungs-bewusstsein und hohe Sozial- kompetenz verlangt: Turniersteward SWRA/EWU. Die amtierende Stewardobfrau Ma - rion Kaufmann verabschiedet sich nach ihrem letzten Einsatz am Make It Bling in Avenches 2022 aus ihrem Amt. Die sympathische Walliserin hat sich 2014 zum Turniersteward SWRA/EWU ausbilden lassen und war seither nicht nur auf etlichen Schweizer Turnieren, sondern auch auf der German Open als Turnierste - ward im Einsatz. Als Stewardobfrau führte und koor- dinierte sie das Team der Turnierste- wards, plante die Einsätze, sammelte Rückmeldungen und war Ansprech- spartnerin für die SWRA. Dieses Amt gibt sie nun ab und motiviert interes- sierte Personen, sich ebenfalls zum Turniersteward ausbilden zu lassen. Während der Ausbildung lernen die angehenden Stewards den Turnier- ablauf und die verschiedenen Kom- petenzen und Aufgabenbereiche eines Turnieres kennen. Sie setzen sich intensiv mit dem Regelwerk der EWU/SWRA, den ethischen Grundsätzen im Pferdesport sowie den Richtlinien des SVPS und des Schweizer Tierschutz auseinander. Auch Interventionsstrategien und das Verhalten in Konfliktfällen wer - den erarbeitet, sodass die Stewards optimal auf ihre Aufgabe vorbereitet werden. Ein Turniersteward ist viel mehr, als bloss eine „Abreitplatzaufsicht“. Für Marion stand und steht der fai- re Umgang mit dem Pferd im Vor- dergrund; seinen Sportpartner als Freund zu betrachten und auch so zu behandeln, sollte selbstverständ- lich sein. Als Steward ist man auch Verantwortlich für alle Themen rund um die geltenden Regelwerke, die Sicherheit aller Beteiligten, Unfall- verhütung und die Gewährleistung für Fairness und Chancengleichheit durch gegenseitige Rücksichtnah- me. Eine grosse Aufgabe, die mit langen Turniertagen einhergeht und eine gute Zusammenarbeit zwi- schen dem Showmanagement und allen Offiziellen verlangt. Marion, selbst langjährig erfolgrei- che Turnierreiterin und Turnierorga- nisatorin, meisterte die Aufgaben des Turnierstewards stets mit viel Freude und Herzblut. Sie selbst äus- sert sich ebenfalls positiv über ihre Jahre als Steward und weist auf die Wichtigkeit dieser Tätigkeit hin: „Es war eine schöne Zeit und viele Er- innerungen bleiben zurück. An viele schöne Turniere im In- und Ausland mit tollen Leuten und vor allem vie- len tollen Pferden, lustigen Begeben- heiten, viel Planung, ab und an auch Kopfschütteln, Unverständnis, Dis- kussionen und Durchsetzung zum Wohl der Pferde. Mit oft sehr langen Turniertagen, aber auch Mitfiebern & Mitfreuen mit den Teilnehmern & ihren Vierbeinern. Danke an alle, die in all den Jahren mit dabei waren im Team der Stewards, der SWRA, als Turnierorganisatoren oder Teilneh- mer mit ihren tollen Pferden. Wir haben meiner Meinung nach eine sehr anständige Turnierszene in der Schweiz. Aber wenn ihr wirklich et- was bewirken wollt zum Wohle der Pferde & Reiter, dann macht die ent- sprechende Stewardausbildung und unterstützt das Stewardteam auf diesem Weg.“ Die SWRA bedankt sich herzlich bei Marion für ihren Einsatz für fai- ren Schweizer Westernsport und wünscht ihr alles Gute für den wei- teren Lebensweg. Sie bleibt der Westernszene treu und wird sich zu- künftig auf Turniere mit ihrer Stute Lil Groovy Ginger BB konzentrieren können. Steward Kurs 2023 in Planung Hast du Interesse, die Ausbil- dung zum Turniersteward EWU/ SWRA zu absolvieren? Bist du eine einsatzfreudige, verantwor- tungsbewusste Persönlichkeit mit guten Sozialkompetenzen und sicherem Auftreten? Du möchtest aktiv zu Fairness und Tierwohl im Pferdesport beitra- gen? Melde dich bei Viviane Nägeli, um am nächsten Steward Kurs Anfang 2023 dabei zu sein. [email protected] Abschied der SWRA Stewardobfrau Marion Kaufmann SWRA SPORT

Westerner_November 2022.indd - Page 41

42 Wie bereits durch Andrea Fischer angekündigt, wird der Westerner ge- gen Ende des Jahres in seiner bishe- rigen Form eingestellt. Die Druckerei Glauser AG ist vom Vertrag mit den Westernverbänden zurückgetreten. In Zukunft wird der Westerner also nicht mehr 11mal im Jahr als ge- druckte Version erscheinen. Die Me- dienlandschaft hat sich verändert, es wird viel mehr digital konsumiert. Die Vorstandsstelle Marketing soll neu besetzt werden. Bei der Position ist eine entspre- chende fachliche Erfahrung aus der Privatwirtschaft wichtiger als reiter- liches Können und Wissen. Deshalb wenden wir uns an sämtliche Mit- glieder, auch an solche, die vielleicht nicht aktiv Turniersport betreiben. Die Mitarbeit in einem Vorstand ei- nes gesamtschweizerischen Reits- portvereines ist herausfordernd und interessant. Das Vorstandsteam der SWRA ist sehr kameradschaft- lich und kooperativ. Man trifft sich (mindestens virtuell) einmal pro Mo- nat, um die anstehenden Fragen zu Es entstehen bereits neue Ideen, wie die Westernszene in Zukunft mit Neuigkeiten versorgt wird. Dazu möchten wir von unseren Mit- gliedern wissen, welche Informatio- nen und Inhalte ihr weiterhin gerne in gedruckter Ausgabe haben möch- tet und welche digitalen Kanäle ihr bevorzugt. Die unterschiedlichen Medien haben ihre Vor– und Nachteile. Wir sind diskutieren und gute Lösungen für Pferd und Reiter zu finden. Durch diese regelmässigen Meetings kann auch viel über den Western- sport und was alles damit verbunden ist, gelernt werden. Die Anforderungen an diese Position sind die folgenden: • Erfahrung in Marketing und/ oder Kommunikation (online & offline) • Freude an der Ausgestaltung der neuen Medienlandschaft • gute Kenntnisse der Online Medien uns dessen bewusst. Wir prüfen zur- zeit unterschiedliche Varianten. Wir haben eine kleine Umfrage gene- riert, um eure Meinung zu erfahren. Bitte nehmt alle daran teil. Ihr findet den Link zur Teilnahme auf unserer Homepage. oder ihr scant den QR Code: • Stilsicheres schriftliches und mündliches Ausdrucksvermö- gen in Deutsch • Verständnis für Markenführung • Hohe Initiative und Umsetzungs - stärke Eine seriöse Einarbeitung durch die gegenwärtigen Stelleninhaberin wird garantiert. Andrea Wildhaber ist gerne bereit, Euch Auskunft zu ge - ben über das Pflichtenheft und den Zeitaufwand für die entsprechende Position: [email protected]. SWRA INTERN Umfrage zur Zukunft des Westerners Neues Vorstandsmitglied gesucht

Westerner_November 2022.indd - Page 42

43 Bericht von Nina Jung: Am 25. September fand unser zweitletztes JuföTraining unter der Leitung von Karin Maurho- fer statt. Wir haben mit einem gemeinsamen Mittagessen ge - startet, damit wir uns untereinander noch bes- ser kennen lernen konnten. Um 14:00 Uhr hat die zweite Grup- pe mit dem Training begonnen. Wir haben zuerst uns und die Pferde mit Übungen warm gemacht. Anschliessend hat uns Karin ein Pattern aus- gehändigt. Da dieses Mal Hor- semanship Schwerpunkt von diesem Training war, mussten wir nicht viel aufstellen. Wir sind das Pattern anfangs gemeinsam durchgegangen und sind es dann auch geritten. Nachdem wir die Pattern mehr- mals abgeritten sind, haben wir uns noch mit der Beschleuni- gung im Trab und Schritt befasst. Nach fast 3 Stunden Reiten waren wir und die Pferde sehr erschöpft. Ich danke für das Mittagessen, das netterweise gesponsert wurde und das Training von Karin Maurhofer. Bericht von Martina Jud: Wir mussten uns am Anfang einwärmen, dass wir warm sind und die Pferde, die wir geritten sind, auch. Wir waren 6 Reiter, Ladina Wildhaber, Alina Stadler, Selina Fahrni, Alessia Fahrni, Selina Singer und ich, Martina Jud und 2 konnten nicht kom- men. Es war sehr cool, dass wir das Thema genau angeschaut haben und ein Pattern bekom- men haben zum Reiten. Das hat mir sehr Spass gemacht, weil wir auch Feedbacks von den andern bekommen haben, was wir verbessern können usw. Als wir fertig waren, haben wir unsere Pferde abgesattelt und sind zum Mittagessen ge- gangen. Es gab Spaghetti und Salat. Es war sehr lecker. Es war mega spannend. Danke für den tollen Tag. Horsemanship mit Karin Maurhofer JuFö-Training in Dürrenroth SWRA JUGENDFÖRDERUNG

44 Turniere / Concours 2023 16. April Schaffhausen SWRA D-Turnier - Western im Bild Datum noch offen offen SWRA A-Turnier - Red Star Show 22.- 25. Juni Roggwil SWRA A-Turnier - Blue Star Show 21.- 23. Juli Roggwil SM Western 25.-27. August Holziken SWRA A-Turnier - Chaotic Horse Show 20.9. - 1.Oktober Kreuth German Open Datum noch offen Avenches SWRA D-Turnier - Make it Bling SWRA Agenda 2022/2023 25.-27. November Matzendorf Modul 2 - VT Ausbildung 24.-26. Februar Matzendorf Modul 3 - VT Ausbildung 18. März NPZ Generalversammlung 28.-30. April Jura Juraritt 12.-14. Mai Matzendorf Modul 4 - VT Ausbildung 3.-5. November Matzendorf Modul 5 - VT Ausbildung Neueintritte SWRA Wir begrüssen die Neumitglieder herzlich und wünschen ihnen viel Spass beim Westernreiten: Isabell Eckes, Eveline Amsler, Valeska Amsler, Heidi Tiefenauer, Lara Ackermann Weitere Informationen erhaltet Ihr auf unserer Homepage: swra.ch SWRA AGENDA 2022/23 Weiterbildung 2 01. November Magglingen/Macolin Prüfung Leistungssport Spezialisierung Experte 25. - 25. November Magglingen/Macolin Expertenkurs 1. Teil 25. - 26. November Magglingen/Macolin Modul Fortbildung Expert/in 15. - 16. Dezember Magglingen/Macolin Modul Fortbildung Expert/in Der J+S Coach der SWRA ist Nicole Schmid. Bei Fragen könnt ihr sie direkt kontaktieren: [email protected] J+S Kurse Pferdesport 2022 AGENDA Vorstand: Präsidentin / Academy Finanzen Jugendförderung Simone Reiss Karin Arrenbrecht Sibylle Weiler [email protected] [email protected] [email protected] Sport Ausbildung Geschäftstelle SWRA Olivia Dauwalder Viviane Nägeli Swiss Western Riding Association [email protected] viviane.nä[email protected] 3000 Bern -Tel. 032 510 31 31 Kommunikation, Marketing Geschäftstelle SWRA Geschäftstelle SWRA Andrea Wildhaber Carolin Steinmann Jasmin Grossniklaus [email protected] [email protected] [email protected]

Westerner_November 2022.indd - Page 44

45 Weiterbildung 2 01. November Magglingen/Macolin Prüfung Leistungssport Spezialisierung Experte 25. - 25. November Magglingen/Macolin Expertenkurs 1. Teil 25. - 26. November Magglingen/Macolin Modul Fortbildung Expert/in 15. - 16. Dezember Magglingen/Macolin Modul Fortbildung Expert/in Der J+S Coach der SWRA ist Nicole Schmid. Bei Fragen könnt ihr sie direkt kontaktieren: [email protected] J+S Kurse Pferdesport 2022 AGENDA Vorstand: Präsidentin / Academy Finanzen Jugendförderung Simone Reiss Karin Arrenbrecht Sibylle Weiler [email protected] [email protected] [email protected] Sport Ausbildung Geschäftstelle SWRA Olivia Dauwalder Viviane Nägeli Swiss Western Riding Association [email protected] viviane.nä[email protected] 3000 Bern -Tel. 032 510 31 31 Kommunikation, Marketing Geschäftstelle SWRA Geschäftstelle SWRA Andrea Wildhaber Carolin Steinmann Jasmin Grossniklaus [email protected] [email protected] [email protected]

Westerner_November 2022.indd - Page 45

46 E Ei inn VVe erre eiinn, , sseeiinnee M Mi it tggl liieeddeerr uunndd ddi iee g geemme eiinns saamme e MMi isss siioonn Seit der vergangenen Mitgliederversammlung ist schon einige Zeit vergangen oder in unserer Sprache: Wurden schon zahlreiche Stunden wieder mit und neben unseren Pferden verbracht. Wir vom Vorstand haben uns nun bereits zur dritten Sitzung getroffen und auch über einige künftige Vorhaben gesprochen. Wir sind motiviert und sehr interessiert daran , für alle unserer Mitglieder ein, oder hoffentlich gar mehrere passende Angebote das Jahr hindurch anbieten zu können. In der aktuellen Eventliste findet ihr d ie aktuellen Angebote und Anlässe. Bitte zögert nicht, Euch bei uns zu melden, solltet Ihr Ideen, Anregungen und Wünsche haben, die noch keinen Einzug in unsere Überlegungen haben. Denn wir sind da für unsere Mitglieder und möchten zusammen mit Euch die Gr undlage für eine zufriedene, achtsame und au f Vertrauen basierende Beziehung zu euren Pferden schaffen. Für das gesellige Beisammensein unserer Mitglieder ist bei der Planung auch gesorgt. Wir möchten uns anfangs Dezember zum gemeinsamen Ausreiten treffe n mit anschliessendem Zvieäri. Die Worte von Alfonso Aguilar, siehe dazu den Bericht auf den kommenden Seiten, sind ebenfalls passend für unsere Werte: Have fun! In diesem Sinne grüsse ich Euch alle herzlich, N Ni iccoollee S Si il lvvees st trriin ni i Präsidentin Regionalgruppe Basel (WRB) Kontakt: Nicole Silvestrini, Hopfernhof 232 4422 Arisdorf Tel: 079 543 57 66 Mail: [email protected] Web: www.westernreiter.ch Regionalgruppe Bern Kontakt: Beat Sägesser, Eichberg 276A, 3661 Uetendorf Tel: 079 771 73 64 Mail: [email protected] Regionalgruppe Chur Kontakt: Erika Senn, Ganda, 7302 Landquart Tel: 078/862 55 93 Mail: [email protected] Web: www.spiritofthewest.ch Regionalgruppe Schaffhausen (Western RV Schaffhausen) Kontakt: Dominique Fischer, Schönegg- strasse 25, 8212 Neuhausen Tel: 079 330 65 12 Mail: [email protected] Web: www.rvs.ch Ein grosser Teil der SWRA-Mit- glieder sind Freizeitreitende. Sie geniessen ihre Freizeit mit dem Partner Pferd und haben dafür den Westernreitstil gewählt – die ideale Reitweise, um das Reiten im Gelände und auf dem Reitplatz auszuüben. Regionalgruppe Deutschfreiburg Kontakt: Céline Fasel-Clemenz, Chromem 30, 1715 Alterswil Tel: 078 815 17 20 Mail: [email protected] Regionalgruppe Nordwest Kontakt: Adrienne Dürr, Wiesendamm 68, 4057 Basel Tel: 061 535 40 31 Mail: [email protected] Web: www.westernreiter-fwn.ch Regionalgruppe Rheintaler Westernreiter Kontakt: Monika Zai, Hinterwaldweg 13 7307 Jenins Tel: 076 448 91 26 Mail: [email protected] Web: www.rheintalerwesternreiter.ch Regionalgruppe Oberwallis (WRO) Kontakt: Gruber Gutknecht Rebekka, Birchmatten 24, 3924 St. Niklaus Tel: 078 708 03 13 Mail: [email protected] Web: www.westernriders-oberwallis.ch Regionalgruppe SWHC Kontakt: Kaufmann Marion + Schmid Alena, Holowistrasse 8D, 3902 Brig-Glis Tel: 078 710 42 84 Mail: [email protected] Web: www.swhc.ch Regionalgruppe Sursee Kontakt: Gabi Walliser, St. Karlistrasse 17e, 6004 Luzern Tel: 041 240 44 13 Mail: [email protected] Web: www.wrvs.ch Regionalgruppe Tramelan (Green Valley Western Riding) Kontakt: Chantal Bilger, Orgerie 1a, 2719 Tavannes Tel: 079 672 01 82 oder 079 365 52 15 Mail: [email protected] Web: www.green-valley.ch Regionalgruppe Züri Oberland (WRC ZO) Kontakt: Simone Reiss, Strandbadstrasse 5a 8331 Auslikon Tel: 078 621 41 69 Mail: [email protected] Web: www.westernreitclub-zo.ch Die SWRA unterstützt die Freizeitrei- tenden durch Regionalgruppen, die lokal Weiterbildungskurse auf die Beine stellen, Stammtische anbie- ten und Vorträge, Wanderritte und Plauschanlässe organisieren. Alle Regionalgruppen-Anlässe sind auch offen für SWRA-Nichtmitglie- der! Fragen Sie doch einfach mal an! Die Regionalgruppen findet Ihr auf der Homepage unter: http://swra.ch/beschrieb/ regionalgruppen/ Regionalgruppen der SWRA Komm zu einer der Regionalgruppen der SWRA SWRA REGIONALGRUPPEN

Westerner_November 2022.indd - Page 46

47 E E i i n n V V e e r r e e i i n n , , s s e e i i n n e e M M i i t t g g l l i i e e d d e e r r u u n n d d d d i i e e g g e e m m e e i i n n s s a a m m e e M M i i s s s s i i o o n n Seit der vergangenen Mitgliederversammlung ist schon einige Zeit vergangen oder in unserer Sprache: Wurden schon zahlreiche Stunden wieder mit und neben unseren Pferden verbracht. Wir vom Vorstand haben uns nun bereits zur dritten Sitzung getroffen und auch über einige künftige Vorhaben gesprochen. Wir sind motiviert und sehr interessiert daran , für alle unserer Mitglieder ein, oder hoffentlich gar mehrere passende Angebote das Jahr hindurch anbieten zu können. In der aktuellen Eventliste findet ihr d ie aktuellen Angebote und Anlässe. Bitte zögert nicht, Euch bei uns zu melden, solltet Ihr Ideen, Anregungen und Wünsche haben, die noch keinen Einzug in unsere Überlegungen haben. Denn wir sind da für unsere Mitglieder und möchten zusammen mit Euch die Grundlage für eine zufriedene, achtsame und au f Vertrauen basierende Beziehung zu euren Pferden schaffen. Für das gesellige Beisammensein unserer Mitglieder ist bei der Planung auch gesorgt. Wir möchten uns anfangs Dezember zum gemeinsamen Ausreiten treffe n mit anschliessendem Zvieäri. Die Worte von Alfonso Aguilar, siehe dazu den Bericht auf den kommenden Seiten, sind ebenfalls passend für unsere Werte: Have fun! In diesem Sinne grüsse ich Euch alle herzlich, N N i i c c o o l l e e S S i i l l v v e e s s t t r r i i n n i i Präsidentin Regionalgruppe Basel (WRB) Kontakt: Nicole Silvestrini, Hopfernhof 232 4422 Arisdorf Tel: 079 543 57 66 Mail: [email protected] Web: www.westernreiter.ch Regionalgruppe Bern Kontakt: Beat Sägesser, Eichberg 276A, 3661 Uetendorf Tel: 079 771 73 64 Mail: [email protected] Regionalgruppe Chur Kontakt: Erika Senn, Ganda, 7302 Landquart Tel: 078/862 55 93 Mail: [email protected] Web: www.spiritofthewest.ch Regionalgruppe Schaffhausen (Western RV Schaffhausen) Kontakt: Dominique Fischer, Schönegg- strasse 25, 8212 Neuhausen Tel: 079 330 65 12 Mail: [email protected] Web: www.rvs.ch Ein grosser Teil der SWRA-Mit- glieder sind Freizeitreitende. Sie geniessen ihre Freizeit mit dem Partner Pferd und haben dafür den Westernreitstil gewählt – die ideale Reitweise, um das Reiten im Gelände und auf dem Reitplatz auszuüben. Regionalgruppe Deutschfreiburg Kontakt: Céline Fasel-Clemenz, Chromem 30, 1715 Alterswil Tel: 078 815 17 20 Mail: [email protected] Regionalgruppe Nordwest Kontakt: Adrienne Dürr, Wiesendamm 68, 4057 Basel Tel: 061 535 40 31 Mail: [email protected] Web: www.westernreiter-fwn.ch Regionalgruppe Rheintaler Westernreiter Kontakt: Monika Zai, Hinterwaldweg 13 7307 Jenins Tel: 076 448 91 26 Mail: [email protected] Web: www.rheintalerwesternreiter.ch Regionalgruppe Oberwallis (WRO) Kontakt: Gruber Gutknecht Rebekka, Birchmatten 24, 3924 St. Niklaus Tel: 078 708 03 13 Mail: [email protected] Web: www.westernriders-oberwallis.ch Regionalgruppe SWHC Kontakt: Kaufmann Marion + Schmid Alena, Holowistrasse 8D, 3902 Brig-Glis Tel: 078 710 42 84 Mail: [email protected] Web: www.swhc.ch Regionalgruppe Sursee Kontakt: Gabi Walliser, St. Karlistrasse 17e, 6004 Luzern Tel: 041 240 44 13 Mail: [email protected] Web: www.wrvs.ch Regionalgruppe Tramelan (Green Valley Western Riding) Kontakt: Chantal Bilger, Orgerie 1a, 2719 Tavannes Tel: 079 672 01 82 oder 079 365 52 15 Mail: [email protected] Web: www.green-valley.ch Regionalgruppe Züri Oberland (WRC ZO) Kontakt: Simone Reiss, Strandbadstrasse 5a 8331 Auslikon Tel: 078 621 41 69 Mail: [email protected] Web: www.westernreitclub-zo.ch Die SWRA unterstützt die Freizeitrei- tenden durch Regionalgruppen, die lokal Weiterbildungskurse auf die Beine stellen, Stammtische anbie- ten und Vorträge, Wanderritte und Plauschanlässe organisieren. Alle Regionalgruppen-Anlässe sind auch offen für SWRA-Nichtmitglie- der! Fragen Sie doch einfach mal an! Die Regionalgruppen findet Ihr auf der Homepage unter: http://swra.ch/beschrieb/ regionalgruppen/ Regionalgruppen der SWRA Komm zu einer der Regionalgruppen der SWRA SWRA REGIONALGRUPPEN

48 Horsemanshipkurs mit Alfonso A guilar Bericht: Nicole Silvestrini Fotos: Andrea Gerber Am vergangenen Wochenende habe ich mit Birdy in Reichethal bei Reiden auf der Anlage Smartstable von Manuela Witt den Zweitageskurs bei Alfonso Aquilar besucht . Schon lange stand der Besuch eines Kurses bei Alfonso auf meiner P endenzenliste, hat mich sein Stil doch schon länger in Form seiner Anleitung von seinem Buch „professionelle Ausbildung am Boden... für jedes Alter, für jede Rasse“ immer wieder inspiriert. Wir trafen uns um 9.00 h vor Ort . D ie Teilnehmer , welche eine Boxe gemietet hatten, stallten ihre Pferde ein , die anderen blieben im Trailer. Bei einer Vorstellungsrunde im gemütlichen Reiterstübli bei einem Kaffee und Gipfeli stellten die Teilnehmer sich und ihr mitgebrachtes Pferd vor. Die Gruppen wurde n anhand des Ausbildungsstandes /Erfahrungen im Bodenarbeitsbereich gebildet. In einem ersten Teil wurde unser Gedächtnis auf die Merkfähigkeit und Sprachgewandtheiten geprüft indem wir all unsere Vorname n merken um diese schliesslich der Reihe nach wiederholen mussten . Zudem spricht Alfonso hauptsächlich Englisch. Zum Glück hat Rebekka , die Ku rsorganisatori n, laufend übersetzt. Die erste Gruppe startete dann schon mit ein pa ar Einstiegsübungen die Alfonso vorzeigte. Dabei ga lt es die Pferde einerseit s ankommen zu lassen und et was Ent spannung rein zu bringen, damit die Pferde dann aufmerksam mitarbeite n konnten. Jede Gruppe hatte ein wenig ein anderes Einsti egsprogramm . Nach jeweils 45 -50 Minuten für jede Gruppe war dann der Morgen schnell vorbei. Am Nachmittag wurde dann nach einem gemeinsamen Mittagessen an verschiedenen Hindernissen in Form von En gpässen mit unterschiedlichen Herausforderungen wie Flattervorhang, Petflaschen oder Blachen etc. zum drüber laufen, vom Boden gearbeitet. Hier galt es , das richtige Timing , kombiniert mit den richtigen Hilfen des Führseils und Sticks zu finden, damit sich das Pferd auch in einer Situation , in der es sich nicht ganz so wohl fühlt , gut dirigieren lässt und die Sicherheit gewährleitet ist . So kann d as gegenseitige Vertrauen merklich wachsen. Zudem forderte Alfonso uns auf , die am Morgen gemachten Übungen dazwischen einzuflechten. Wer sich traute , konnte mit seinem Pferd die Hindernisse mit Freiarbeit verb inden. Ohne den Strick zeigt sich das effektive Vertrauen. Ich konnte mit Birdy auch frei arbeiten und es erfüllte mich mit Stolz wie sie meine n Kommandos folgte. 2x war sie dann aber der Meinung mal eine Auszeit zu benötigen, indem sie mir davonlief . Ich konnte sie dann schnell wieder einfangen, wobei mir Alfonso gute Tipps dazu vermittelte. Mit einem müden Pferd und einem glücklichen Gefühl fuhr ich dann nach Hause. Gut erholt starteten wir am Sonntag dann zuerst mit einer Trockenübung mit Stick und Halft er . H ier demonstrierte Alfonso dem Uhrzeigersinn nach, wie wir die Hilfsmittel präzis e ein setzen können. Schon ging es mit den Gruppenarbeiten wieder los, zuerst ein Refreshing am Boden und dann schliesslich geritten. Es konnten alle an die gute Vorarbeit anknüpfen, so dass die

Westerner_November 2022.indd - Page 48

49 Hindernisse problemlos auch geritten bewältigt werden konnten. Mit seiner g ro ss en Erfahrung konnte uns Alfonso im Kurs zeigte n, wie wir mit viel Freude und Spa ss an die Sache herangehen können und dürfen. Immer wieder hat es Lacher g egeben , die zur Auflockerung beitrugen. A uch Alfonso betonte immer wieder : have fun !!! Ich glaube , da ss tatsächlich ein wichtiger Punkt in der täglichen Arbeit genau dieses Spass am gemeinsamen Tun sein soll. Dies ist mir in den 2 Tagen wieder viel bewusster geworden. Der Vortag und der Morgen, haben die Pferde schon etwas ermüdet, was sich dann am Nachmittag nach einem weiteren gemeinsamen Mittagessen bei einen oder anderen deutlicher zeigte. Es wurde ein Rou ndpen aufgebaut in dem wir nochmals einzeln mit der Freiarbeit dran waren. Alfonso hat sich dem jeweiligen Paar angepasst welches im Roundpen am Arbeiten war. Bei Neulingen in dem Gebiet, war das Abrufen der verschiedenen Gangarten und das Reinholen des fr eilaufenden Pferdes sowie schliesslich das Folgen des Pferdes bereits genug . Am Anfang sollte immer in kleinen Einheiten gearbeitet werden. Die erfahrenen Teilnehmer zeigten dann auch Richtungswechsel oder eine längere Phase es Folgens mit Gangartwechsel. Es konnte auch in der freien Halle gearbeitet werden wer sich das zutraute. Eindrücklich bei der Freiarbeit war, wie sich die Stimmung des Pferdehalters merklich im Pferd spiegelte. Da hat Alfonso dann mit dem Führen des Pferdehalters eingewirkt, was sich augenblicklich im Verhalten des Pferdes zeigte. Einmal mehr, wurde mir hier bewusst, wir können dem Pferd nichts vorspielen, es spiegelt uns ungefiltert! Der Kurs neigte sich schon seinem Ende zu und ich kann auf eine lehrreiche und schöne Zeit zurückblicken. Es hat Birdy und mir sicher geholfen unsere Beziehung zu stärken. Ich möchte mich bei Alfonso, allen Teilnehmer und natürlich der Veranstalterin herzlich bedanken, es war stimmig für mich und ich werde s icher wieder einen Kurs bei Alfonso bei der nächsten Gelegenheit besuchen. Herzlich, Nicole Silvestrini Presidentin WRB

50 Unsere nächsten Aktivitäten Infos: www.westernreiter.ch Events & Vereinsanlässe Kurse 5.+6.11.20 22 Horse and Dogtrailkurs mit Angela Tuscher Dieser Kurs verbessert die Zusammenarbeit mit dem Pferd und dem Hund. wEs werden Hindernisse wie Tor, Brücke, Stangen und Einheiten aus dem Agilty vereint. Mitmachen kann jeder der seine Kommunikation im Trio verbessern möchte, auch ohne Turnierambitionen. Kaiseraugst www.wesernrei ter.ch 0 4.12.22 Klausentreff in Arisdorf Wer möchte kann vor dem Treff mit seinem Pferd auf einen ca. 1.5h stündigen Ausritt im schönen Arisdorf teilnehmen. Danach treffen wir uns mit allen anderen die dazustossen möchten zu einem Umtrunk und einem Zvieri Details folgen Anmeldung bei: Nicole, oder Corinne 26. 0 3.23 Horse and Dog Patroullienritt Ein Patroullienritt mit Aufagben für Hund und Pferd e kombiniert. Gewertet wird d as Trio Pferd, Hund, Reiter . Es können auch 2 Reiter mit 1 Hund sein , o der 2 Reiter mit 2 Hunden. Lostorf und Umgebung Details folgen! Kooperationskurse: Rückvergütung für WRB -Mitglieder nach absolviertem Kurs Euer Kontakt zum Vorstand: Yvonne Schweitzer [email protected] Tina Ehensperger [email protected] Nicole Silvestrini praesdentin @westernreiter.ch Lea Kollbrunner [email protected] Corinne Flu h bacher info @westernreiter.ch

Westerner_November 2022.indd - Page 50

VERLAG WESTERNER Druckerei Glauser AG Bahnhofstrasse 9 3312 Fraubrunnen +41 31 760 69 69 [email protected] REDAKTIONSLEITUNG Andrea Fischer Sattelbogenstrasse 23 5610 Wohlen 056 610 71 66 [email protected] ABONNEMENTE Online auf www.westerner.ch können Sie ein Abo lösen oder ein Probe-Exem- plar anfordern: Abo-Line: +41 31 760 69 69 SHOP Bestellungen von DVDs, Hör-CDs und Büchern können wie folgt gemacht werden: +41 31 760 69 69 [email protected] www.westerner.ch ADRESSÄNDERUNGEN E-Mail an [email protected] ERSCHEINEN Elfmal jährlich, monatlich ausser im Januar. RECHTLICHES Die Redaktion behält sich das Recht vor, unangemeldete Artikel nicht zu veröffentlichen. Die Erscheinungsda- ten sind auf jeden Fall verbindlich. Der WESTERNER achtet den Ehrenkodex der Journalisten. IMPRESSUM PUBLIREPORTAGEN 15 % Rabatt auf alle Preise. Redaktioneller bzw. gestalterischer Aufwand wird verrechnet. MAGAZIN DRUCKUNTERLAGEN PDF druckkfertig angeliefert. Digitale Daten an [email protected]. 4. Umschlagseite randabfallend 210 x 297 mm + 3 mm Beschnitt Fr. 700.– | pro Ausgabe 2. oder 3. Umschlagseite randabfallend 210 x 297 mm + 3 mm Beschnitt Fr. 660.– | pro Ausgabe 1 Seite 186 x 273 mm Fr. 490.– | pro Ausgabe ½ Seite 186 x 136 mm Fr. 360.– | pro Ausgabe ¹/ 3 Seite 186 x 91 mm oder 61 x 273 mm Fr. 250.– | pro Ausgabe ¹/ 6 Seite 186 x 46 mm oder 92 x 91 mm Fr. 170.– | pro Ausgabe ¹/ 8 Seite 186 x 34 mm oder 92 x 68 mm Fr. 140.– | pro Ausgabe ¹/ 4 Seite 186 x 68 mm oder 92 x 137 mm Fr. 220.– | pro Ausgabe Ausschreibung Pferde-Event 186 x 273 mm pro Seite, erscheint automatisch auch im Web Fr. 280.– | pro Ausgabe Ausschreibung Pferde-Event ½ Seite oder kleiner, erscheint automatisch auch im Web Fr. 190.– | pro Ausgabe PRINT & WEB FORMAT Magazinformat: 210 x 297 mm Satzspiegel: 185 x 273 mm KOMBI MAGAZIN und WEB Rabatt bei Kombi-Bestellungen Magazin und Web: 50 % Rabatt auf allen Web-Preisen. Bei Jahresbestellung erhalten Sie 12 % Rabatt auf alle Preise! (11 Ausgaben Magazin / 12 Monate Web). BEILAGEN Bis Format A4 und 100 g, gedruckt angeliefert, Fr. 790.− pro Ausgabe. PREISE Sämtliche Preise zuzüglich MWST. KLEINANZEIGEN Eintrag max. 3 Zeilen Fr. 25.– | pro AusgabeA MEDIA-DATEN

Westerner_November 2022.indd - Page 51

Es gibt auch Dinge, die wir nicht versenden. Drucken. Personalisieren. Verpacken. Wann immer es darum geht, etwas zu versenden, fragen Sie uns. Wir drucken und personalisieren Ihre Kundenbriefe, legen die Beilagen dazu, personalisieren auch diese – in Sie oder Du – und stecken das Ganze in eine passende, korrekt adressierte Verpackung. Einfacher geht es nicht. druckerei glauser ag 3312 fraubrunnen www.glauserdruck.ch

Westerner_November 2022.indd - Page 52